| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB 03 lässt in Speldorf zwei Punkte liegen

Lokalsport: VfB 03 lässt in Speldorf zwei Punkte liegen
Wie schon gegen Straelen präsentierte sich Pascal Weber auch in Speldorf lauffreudig. Ein Treffer blieb dem Hildener Stürmer aber verwehrt - selbst frei vor dem Torhüter kam er nicht zum Zug. FOTO: Stephan Köhlen
Hilden. Die Hildener liefern beim starken Aufsteiger eine überzeugende Vorstellung, schlagen aus ihren guten Chancen aber zu wenig Kapital. Von Birgit Sicker

Glück und Leid liegen im Sport oft sehr eng beieinander - das mussten die Fußballer des VfB 03 bei ihrem Gastspiel in Speldorf erfahren. Die Hildener dominierten über weite Strecken die Oberliga-Begegnung, versäumten es aber, ihre Vielzahl von Chancen in Tore umzumünzen. Lediglich ein Treffer gelang den Gästen, und den markierte Denis Ivosevic nach 25 Minuten per Elfmeter. Die 1:0-Führung hatte lange Bestand. Als sich die Mannschaft von Marcel Bastians bereits auf der Siegerstraße wähnte, schlugen die Speldorfer zurück: In der Nachspielzeit senkte sich in Kopfball von Pierre Nowitzki zum 1:1 ins Netz. Kurz danach pfiff Schiedsrichter Bastian Lang die Begegnung ab.

"Das war sehr bitter", gestand Marcel Bastians. Der Trainer des VfB 03 wollte seiner Truppe aber keinen Vorwurf machen. "Sie hat eine super Reaktion nach der 2:6-Niederlage in Monheim gezeigt", fand der Coach und stellte fest: "Unser einziges Manko war die Chancenverwertung." Dabei verzeichneten die Gäste schon in der Anfangsphase gute Möglichkeiten, aber die Stürmer Pascal Weber und Said Harouz blieben diesmal den Nachweis ihrer Durchschlagskraft schuldig. Zudem fehlte mit Zissis Alexandris, dem Neuzugang aus der Winterpause, jener Angreifer, der zuletzt in schöner Regelmäßigkeit einnetzte - in sieben Partien kam er bereits auf fünf Treffer. Jetzt fällt er aber wohl längerfristig aus, da er am Freitag nach dem Training in Hilden auf der Heimfahrt mit dem Motorrad in einen schweren Unfall verwickelt war und sich dabei Verletzungen zuzog, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. "Man muss abwarten, wie der Körper das verkraftet", zeigte sich Bastians betroffen. Für den verletzten Schlussmann Sebastian Herweg (Muskelfaserriss) rückte erstmals Marvin Oberhoff, der Anfang des Jahres vom SC West kam, zwischen die Pfosten.

Die erste gute Szene verzeichnete der VfB 03 bereits nach sechs Minuten, als Denis Ivosevic auf Pascal Weber passte, doch Speldorfs Torhüter Kai Gröger blockte den Angreifer noch. Kurz danach kam Said Harouz nach einer Vorlage von Fabio di Gaetano über die linke Seite, fand aber ebenfalls seinen Meister im Keeper (9.). Nach einem Steilpass von Florian Grün marscheirte Weber durch die Innenverteidigung der Gastgeber, kam aber nicht am Schlussmann vorbei - letztlich ließ sich der Hildener zu weit abdrängen. Dann legte Grün den Ball für Harouz vor, doch der kam einen Schritt zu spät (23.). Danach tankte sich Weber erneut in den Strafraum, war diesmal von Gröger nur mit einem Foul zu stoppen - den Elfmeter verwandelte Denis Ivosevic sicher zur 1:0Führung. "Danach hatten wir alles im Griff", analysierte Bastians.

Das änderte sich erst nach der Pause, als die Speldorfer Offensive mehr Druck ausübte, aber aus guten Standardsituationen (53., 59.) kein Kapital schlagen konnte. Mit frischen Kräften bekamen die Hildener Abwehr wieder mehr Kontrolle. Zugleich eröffneten sich den Gästen etliche Kontermöglichkeiten, doch sowohl Pascal Weber (64., 66., 75.) als auch Said Harouz vergaben - oftmals freistehend. Die Quittung kassierten die Gäste in der ersten Minute der Nachspielzeit, als sie den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen und Nowitzki eine Bogenlampe mit dem Hinterkopf ins linke untere Eck des VfB 03-Gehäuses beförderte. "Vor dem Spiel hätten wir das Unentschieden unterschrieben, jetzt aber haben wir zwei Punkte verloren", stellte Bastians fest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB 03 lässt in Speldorf zwei Punkte liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.