| 00.00 Uhr

Lokalsport
VfB 03-Reserve will Negativ-Erlebnis ausbügeln

Mettmann. TSV Aufderhöhe - VfB Hilden II (K.M.) Die Tendenz der Hildener "Zwoten" in der Fußball-Bezirksliga zeigte in den vergangenen Wochen nach unten. "Dieser negativen Entwicklung müssen wir entgegensteuern. Was wir in den letzten Spielen gezeigt haben, entspricht nicht unserem eigentlichen Leistungsvermögen", sagt Peter Köppen. Der VFB-Trainer hofft, dass bei seinen Bezirksliga-Fußballern in Aufderhöhe (morgen, 16 Uhr) die Wende zum Besseren erfolgt. "Die Partie ist vorgezogen worden, weil die Solinger vor einiger Zeit wegen der Durchführung eines Oktoberfestes darum gebeten hatten", erläutert Peter Köppen.

Vor allem die klare 1:5-Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen Berghausen lieg ihm noch schwer im Magen. "Da haben wir viele Fehler vor allem im Defensivbereich gemacht." Er verweist darauf, dass er einen vom Durchschnittsalter her recht jungen Kader habe: "Da fehlt halt gelegentlich die notwendige Abgeklärtheit in einigen Situationen."

Köppen sieht seine Mannschaft in Aufderhöhe nicht chancenlos. "Das ist eine zwar nicht leicht zu nehmen Hürde, aber wenn wir über 90 Minuten konsequent und konzentriert an diese Aufgabe herangehen, ist sie lösbar." Der VfB-Coach hat den TSV am vergangenen Spieltag beobachtet und einige Erkenntnisse gewonnen. Seinen Respekt diesem Gegner gegenüber zollt er der Kaderbesetzung. "Die haben einige Spieler in ihrem Aufgebot, die über Oberliga-Erfahrung verfügen. Deren Kreise gilt es einzugrenzen." Personell kann er fast aus dem Vollen schöpfen. "Wir fahren nach Solingen, um etwas mitzunehmen", gibt er sich der VfB-Übungsleiter selbstbewusst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: VfB 03-Reserve will Negativ-Erlebnis ausbügeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.