| 00.00 Uhr

Volleyball
Volleyball: HAT-Frauen landen auf dem dritten Platz

Mettmann. Hildener AT - Stolberger TG (Frauen) 3:2 22:25; 25:22; 18:25; 25:19, 15:7). Zum Saisonabschluss lieferten die HAT-Volleyballerinnen den Zuschauern in der Dr.-Ellen-Wiederhold-Halle noch einmal eine abwechslungsreiche Partie. Allerdings verlief die Begegnung spannender, als es den Hildenerinnen wohl lieb war - immerhin empfingen sie das Schlusslicht der Oberliga. Doch wie schon in den Vergleichen zuvor entwickelte sich dieses Duell gegen Stolberg ebenfalls zu einer zähen Angelegenheit. Das lag vielleicht auch daran, dass die Mannschaft von Rainer Knietzsch einen Tag zuvor ausgiebig den 30. Geburtstag von Annika Holstein feierte. Einige Stammkräfte blieben vielleicht auch deshalb unter ihrem normalen Leistungsniveau. Von Birgit Sicker

Schon im ersten Satz mangelte es an Koordination und Konzentration. Daraus resultierten viele vermeidbare Fehler, und auch die Quote der guten Aufschläge war eher gering. Stolberg nutzte die günstige Gelegenheit und entschied den ersten Durchgang mit 25:22 für sich.

Im zweiten Satz kamen die Hildener Aufschläge besser zur Geltung. Dadurch lief es auch insgesamt im HAT-Angriff besser. Das Knietzsch-Team gewann diesen Abschnitt folgerichtig mit 25:22.

Wähnten die einheimischen Zuschauer ihre Mannschaft nun auf dem Weg der Besserung, sahen sie sich weniger später arg enttäuscht. Schnell lagen die Gäste mit zehn Punkten in Führung, weil bei der HAT überhaupt nichts mehr lief. Am Ende ging der Satz mit 18:25 deutlich verloren.

Im vierten Satz sorgten einige Wechsel in der Hildener Mannschaft für frischen Wind. Plötzlich kam mehr Schwung in die Aktionen, und die routinierten Kräfte konzentrierten sich, um die mangelnde Erfahrung der beiden Jugendspieler Jojo Siegert und Elena Knietzsch auszugleichen. Plötzlich erzielten die HAT-Volleyballerinnen Punkt für Punkt, rissen die Fans von den Sitzen und entschieden den Durchgang am Ende mit 25:19 für sich. Damit musste der Tiebreak die Entscheidung bringen - und den gewannen die Hildenerinnen mit 15:7. Der Sieg bedeutete Rang drei in der Abschlusstabelle.

Hildener AT: Kerstin Siepe, Annika Holstein, Melanie Melms, Ipek Tasasiz, Isabel Pechlof, Karin Dierschke, Svenja Bröcher, Jiaying Ji, Mareike Hollstein, Elena Knietzsch, Jojo Siegert, Christin Nadolski.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Volleyball: HAT-Frauen landen auf dem dritten Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.