| 00.00 Uhr

Volleyball
Volleyball: HAT unterliegt mit einem dezimierten Kader

Vtv. Freier Grund - Hildener AT (Frauen) 3:0 (25:22, 25:17, 27:25). (bs) Im Februar fusionierten Neunkirchen und Salchendorf zum VTV Freier Grund und damit zu einem rund 1700 Mitglieder starken Klub - dabei steht VTV für vereinigte Turnvereine. Stark präsentierten sich jetzt auch die Oberliga-Volleyballerinnen, die der Hildener Mannschaft die Punkte abluchsten. Allerdings trat das HAT-Team auch nur mit acht Spielerinnen an. "Es hat sich gezeigt, dass die Mannschaft noch nicht richtig eingespielt ist", stellte Trainer Rainer Knietzsch fest. Debütantin Vicky Clasen war wochenlang verletzt, konnte deshalb nicht trainieren, Marie Wüsthoff kam erst spät in den Kader.

Trotz der klaren Abfuhr war der Coach aber zufrieden. "Die Mannschaft hat super gekämpft und gezeigt, dass sie ein Team ist", fand Knietzsch. Zugleich haderte der Trainer mit einigen umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen. Wie zum Beispiel am Ende des ersten Satzes, den die Hildenerinnen dann mit 22:25 abgeben mussten. Auch im dritten Satz war Knietzsch in einer wichtigen Phase mit einem Pfiff des Unparteiischen nicht einverstanden. "Wäre die Entscheidung richtig gefallen, hätten wir den Satz gewonnen", betonte er. So aber blieb den Hildenerinnen nur die Erkenntnis, dem Kontrahenten über weite Strecken eine ausgeglichene Partie geliefert zu haben. "Trotz des Fehlens einiger Stammspielerinnen hat die Mannschaft eine Megaleistung gebracht", lobte Knietzsch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Volleyball: Volleyball: HAT unterliegt mit einem dezimierten Kader


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.