| 00.00 Uhr

Lokalsport
Weiterer Dämpfer für TuS Hilden

Lokalsport: Weiterer Dämpfer für TuS Hilden
Hoch hinaus will Cem Karal (mit Ball) mit dem TuS - das klappt momentan nicht so gut. FOTO: Staschik
Hilden. Die Basketballer mit Aufstiegsambitionen verlieren schon wieder.

Die Pause könnte den Basketballern von TuS Hilden gerade Recht kommen. Nach der 65:75-Niederlage beim Spitzenreiter TG Stürzelberg kann das Team von Trainer Cem Karal in der Pause, die durch den Rückzug des TSV Viktoria Mülheim etwas länger als für den Rest der Liga ausfällt, ausführlich die Wunden lecken. Mit großen Ambitionen und dem Ziel direkter Wiederaufstieg" in die Saison gestartet, hatte der Coach selbst vor dem Spiel den Druck erhöht und klargestellt: "Wir müssen gewinnen, wenn wir den Kontakt zu Spitze nicht verlieren wollen."

Die bislang geholten sechs Punkte und der sechste Rang der Oberliga sind sicher nicht der Anspruch des Regionalligaabsteigers und seinem Trainer Karal. Dementsprechend dürfte die Pleite beim Spitzenreiter TGS den Karal im Vorfeld als schlagbar einstufte, den Übungsleiter so getroffen zu haben, dass er wohl vorzog, nicht darüber sprechen zu wollen. Noch Tage nach dem Match war Karal nicht erreichbar. Da tut eine kleine Pause zum Durchatmen sicherlich gut.

(özi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Weiterer Dämpfer für TuS Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.