| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wülfrath und Mettmann wollen ins Pokalfinale

Wülfrath. Darauf sind die Fußball-Fans in Niederberg schon seit der Auslosung des Kreispokals gespannt. Morgen Abend (20 Uhr, Sportpark am Erbacher Berg) kommt es im Halbfinale des Kreispokals zum Derby zwischen dem 1. FC Wülfrath (Bezirksliga) und dem leicht favorisierten ASV Mettmann (Landesliga). Unbeachtet des Ausgangs des Pokal-Halbfinales sind beide Teams am Tag der Endspiele (Finale und Spiel um Platz 3) am 10. Mai (Himmelfahrt) auf der Anlage des SC Velbert dabei, da sich aus dem Kreis Wuppertal/Niederberg drei Vereine für den Niederrheinpokal qualifizieren.

Im anderen Halbfinale des Kreispokals stehen sich der SSV Germania Wuppertal und der Landesligist SC Velbert gegenüber. "Wir haben großen Pokalehrgeiz, weil wir im Niederrheinpokal auf höherklassige attraktive Mannschaften treffen können", sagt FCW-Trainer Joachim Dünn. "Sollten wir den Lokalrivalen ASV Mettmann schlagen, wären wir auf alle Fälle für den Niederrheinpokal qualifiziert."

ASV-Manager Michael Kirschner macht deutlich, dass zwar der Klassenerhalt Priorität habe, die Mettmanner sich aber ebenfalls unbedingt für den Niederrheinpokal qualifizieren wollen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wülfrath und Mettmann wollen ins Pokalfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.