| 00.00 Uhr

Handball
Wülfrather Team rührt die Werbetrommel

Handball: Wülfrather Team rührt die Werbetrommel
Trainer Lars Faßbender stellte am Samstag auch die beiden TBW-Neuzugänge Lena Feldstedt (links) und Nicole Hölters (rechts) vor. FOTO: Dietrich Janicki
Wülfrath. Erstmals präsentiert sich die Mannschaft von Lars Faßbender auf dem Heumarkt. Am 20. September spielen die Handballerinnen in der Fliethe-Halle gegen die südkoreanische Nationalauswahl. Von Birgit Sicker

Die Zeit der Vorbereitung neigt sich dem Ende zu. Am 16. September starten die Handballerinnen des TB Wülfrath in die Meisterschaft. Und haben in der Auswärtspartie beim 1. FC Köln mit dem letztjährigen Vizemeister der Dritten Liga gleich einen schweren Brocken vor sich. Eine Woche später wartet mit Zweitliga-Absteiger TuS Kamp-Lintfort die nächste hohe Hürde, diesmal aber in der heimischen Fliethe-Halle. Und damit die gut gefüllt ist, macht die Mannschaft von Lars Faßbender auch abseits des Handballfeldes Werbung in eigener Sache. Am Samstag organisierten die Verantwortlichen des TBW zum Beispiel eine Vorstellung auf dem Heumarkt in Wülfrath, suchten die Nähe zu ihren Fans. Und hofften zugleich, auch andere Stadtbummler als Anhänger zu gewinnen - zumindest aber von einem Besuch in der Fliethe-Halle zu überzeugen.

Die Frauenmannschaft des TBW machte das mit dem ihr eigenen Charme. Vorneweg gingen mit Lena Feldstedt und Nicole Hölters zwei Neuzugänge, die bereits höherklassige Erfahrung aufweisen. Feldstedt lief zuletzt für Zweitliga-Absteiger Kamp-Lintfort auf, spielte früher unter anderem für den HSV Gräfrath, war aber auch schon in Luxemburg und Dänemark aktiv. Die 29-Jährige sieht ihr Terrain vornehmlich im rechten Rückraum, kann aber auch auf der linken Seite Akzente setzen. Lars Faßbender charakterisiert Feldstedt als "fröhliche Person, die sehr viel Lockerheit reinbringt". Zugleich unterstreicht der TBW-Trainer ihre "vorbildliche professionelle Einstellung". Und betont: "Sie hat schon sehr viel gesehen und weiß, wie es in anderen Vereinen abläuft. Für uns ist sie Gold wert."

Nicole Hölters kommt von der Turnerschaft St. Tönis, lief früher auch schon für Aldekerk und Lobberich auf und schnupperte bereits Dritte-Liga-Luft. Ihr Part ist eigentlich die Spielmacher-Position in der Rückraum-Mitte, aufgrund des aktuellen personellen Engpasses in der Wülfrather Mannschaft soll sie in dieser Saison aber vermehrt auch im linken Rückraum zum Einsatz kommen.

Für die Wülfrather Mannschaft reiht sich in diesen Tagen ein Ereignis an das nächste. Denn überraschend kann sich der Aufsteiger jetzt kurzfristig auch mit der südkoreanischen Nationalmannschaft messen. Das Team schlägt vom 11. bis 21. September seine Zelte in Mettmann auf und suchte nach einer geeigneten Trainingshalle in der Nähe. Eine entsprechende Anfrage beantwortete die Stadt Wülfrath positiv.

Während ihres Aufenthaltes trainieren die Südkoreanerinnen nun in der Fliethe-Halle, die internationalen Standards genügt. Und die Handball-Fans in Wülfrath und Umgebung können sich dadurch auf ein interessantes Testspiel freuen, denn am 20. September um 20 Uhr steigt in der Fliethe-Halle ein Freundschaftsspiel der Nationalmannschaft gegen das Frauen-Team des TBW. Für den Aufsteiger bedeutet das gleich zum Auftakt der Saison eine englische Woche, denn der Vergleich mit dem Nationalteam liegt genau zwischen den beiden ersten schweren Aufgaben in der Dritten Liga. Zugleich aber können die Wülfratherinnen damit noch einmal Werbung für ihr erstes Heimspiel am Samstag, 23. September, um 17.45 Uhr gegen den TuS Lintfort machen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Wülfrather Team rührt die Werbetrommel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.