| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Siege für die Wasserballer

Mettmann. Der DSC schaltet im Pokal Hamm aus und gewinnt das Ligaspiel in Uerdingen.

Die Wasserballer des DSC konnten sich gleich über zwei Siege freuen. Zuerst bezwang die Mannschaft von Trainer Andreas Schlagmann im Viertelfinale des NRW-Pokals den Ligakonkurrenten SGW Hamm/Brambeuer mit 10:5 (0:1/4:1/2:2/4:1) und qualifizierte sich so für das Halbfinale. Ebenso errang man damit das Spielrecht im DSV-Pokal im nächsten Jahr.

Einen Tag später stand dann in der 2. Bundesliga das schwere Auswärtsspiel beim SV Bayer Uerdingen II auf dem Programm. Hier verließen die Düsseldorfer Spieler um Kapitän Joost van Kaathoven mit einem 10:9 (1:1/3:2/3:1/3:5)-Erfolg das Wasser.

Die Leistung der DSC-Wasserballer im Pokalspiel ließ nach Meinung von Schlagmann zu wünschen übrig. "Wir waren im Angriff viel zu harmlos und ließen viele Chancen liegen", kritisierte der Trainer. So waren schon im Schlussabschnitt zwei sehenswerte Enzelleistungen von Spielführer von Kaathoven nötig, um sein Team endgültig auf die Gewinnerstraße zu bringen.

Deutlich verbessert zeigte sich der DSC dann in die Partie gegen die Reserve des Bundesligisten Bayer Uerdingen. Hier waren es drei Treffer der Brüder van Kaathoven im dritten Viertel, die den späteren Erfolg der Düsseldorfer einleiteten. "Bei einigen Spielern saß der Frust nach unserer dürftigen Vorstellung im Pokalspiel tief. Wir wollten es gegen Uerdingen besser machen, und wir freuen uns, dass dies auch gelungen ist", meinte der Mannschaftskapitän nach dem Abpfiff.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Siege für die Wasserballer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.