| 00.00 Uhr

Lokalsport
Zwei Siege und eine Pleite für Wülfraths Tennis-Teams

Wülfrath. Durch einen 5:4 (3:3)-Sieg über den Langenfelder TC schafften die Herren 60 des TC Ford Wülfrath am vorletzten Spieltag der 2. Verbandsliga den Klassenerhalt. Mit nun zwei Siegen aus den vier Partien können sie nicht mehr auf den letzten Platz fallen.

Nach der Einzelrunde lagen die Wülfrather mit 1:2 zurück: Peter Biedebach (1:6, 1:6 gegen Hans-Ulrich Nowakowski) und Dieter Frank (0:6, 1:6 gegen Heinz Heuser) hatten deutlich verloren. Dann verkürzte die Nummer zwei, Peter Bartl, durch einen 4:6, 6:1, 10:3-Erfolg im Match-Tiebreak über Heinz Gniostko auf 1:2. In der zweiten Einzelrunde hieß es nach der Niederlage von Spitzenspieler Hans-Gerd Neuhaus (2:6, 1:6 gegen Axel Fuhrmann) sogar 1:3 aus Sicht der Wülfrather. Dann sorgte Roland Rau durch seinen Erfolg (6:0, 6:2 gegen Helmut Boy) für den Anschluss. Und für Erleichterung sorgte Michael Rubert, der gegen Roland Baars klar unterlegen war, die Partie aber drehte und mit 0:6, 7:5, 10:7 im Match-Tiebreak gewann.

Im Doppel verloren Rubert/Zorn zwar (2:6, 3:6 gegen Nowakowski/Heuser), doch die Siege von Neuhaus/Rau (6:0, 7:6 gegen Fuhrmann/Gniostko) und Bartl/Rotter (4:6, 6:1, 10:3 gegen Boy/Vogel) brachten den Gesamtsieg. Kurios war der Verlauf der Partie von Neuhaus/Rau: Nach dem 6:0 im ersten Satz führten sie auch im zweiten 5:0, verloren dann aber völlig den Faden und lagen plötzlich mit 5:6 zurück. Doch die Wülfrather konnten sich nochmal steigern, holten das Spiel zum 6:6 und gewannen den anschließenden Tiebreak souverän.

Mit einer 1:8-Niederlage kehrten die Damen 40 II von Ford Wülfrath von ihrer Reise zum Tabellenführer SSV Bergisch Born zurück. So deutlich, wie sie aussieht, war die Niederlage aber nicht. Drei Partien gingen im Match-Tiebreak verloren: Ute Richter unterlag 6:2, 0:6, 6:10 gegen Eva-Maria Werner, Ulrike Wagner verlor 2:6, 6:3, 4:10 gegen Claudia Dantas und auch Marion Katelaan musste beim 5:7, 6:2, 8:10 knapp die Segel streichen. Den einzigen Punkt holte im Doppel Schneider/Richter beim 7:6, 6:3-Erfolg über Werner/Schmidt. In der Bezirksklasse B muss die Mannschaft nun am letzten Spieltag gewinnen, um nicht abzusteigen.

Die erste Mannschaft der Damen 40 konnten sich dagegen über den zweiten Saisonsieg in der Bezirksklasse A und den Sprung auf Platz zwei freuen: Die Mannschaft gewann 5:4 gegen den Solinger Tennisclub 1902. Nach den Einzeln stand es 4:2. Spannend wurde es in den Doppeln: Nach den Niederlagen von Martina Kinder/Christiane Weber (6:4, 5:7, 6:10 gegen Monika Rudolph-Mainz/Simone Carius-Backhaus) und Ulrike Kolberg/Sabine Jansen (4:6, 2:6 gegen Carola Kirschbaum/Sabine Pauls-Räthe) hieß es 4:4. Das Doppel Nadja Hildebrandt/Kirstin Bender mit einem 3:6, 6:4, 10:7 im Match-Tiebreak über Sabine Ebbinghaus/Christine Kern für den Gesamtsieg.

(jan)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Zwei Siege und eine Pleite für Wülfraths Tennis-Teams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.