| 00.00 Uhr

Mettmann
St. Thomas Morus feiert Gemeindefest

Mettmann. Im nächsten Jahr wird es ein großes ökumenisches Kirchenfest in Mettmann geben. Von Klaus Müller

Mit einer feierlichen Messe, die der THOM-Chor und der Projektchor der Gemeinde Heilige Familie gemeinsam musikalisch begleiteten, wurde das Gemeindefest St. Thomas Morus eröffnet. Monsignore Herbert Ullmann begrüßte gleich zwölf neue Ministranten und freute sich, dass die acht Jungen und vier Mädchen in Zukunft ihren Dienst am Altar leisten wollen. "Damit hat Thomas Morus einmal mehr die meisten neuen Messdiener von allen Ortsgemeinden in Mettmann", verwies er auf die gute Jugendarbeit in der Gemeinde. "Ich habe sowieso den Eindruck, dass St. Thomas Morus in der Jugendarbeit innerhalb der Pfarrei St. Lambertus die meisten Akzente setzt", lobte der Leitende Pfarrer.

Die Gemeinde St. Thomas Morus hat einen weiteren Vorteil gegenüber den anderen Ortskirchen. Das weiträumige Gelände einschließlich des Johanneshauses ist für ein Festes der gesamten Gemeinde einfach ideal. So fand dann auch bei herrlichem Sonnenwetter ein reges Treiben mit verschieden Essen- und Getränkeständen und vielen Aktionsmöglichkeiten für die Erwachsenen und Kinder statt. Elke Völz, Leiterin der Kitas St. Thomas Morus und Heilige Familie, die zusammen mit Fabian Döring das Gemeindefest organisiert hatte, backte fleißig Reibekuchen. "Die schmecken wie bei Muttern", sagte sie lächelnd. Monsignore Herbert Ullmann begrüßt die Gemeindefeste. Sie zeigen den Zusammenhalt. "Die gesamte Pfarrei St. Lambertus wird im kommenden Jahr zusammen mit der Evangelischen Kirchengemeinde Mettmann das ökumenische Kirchenfest feiern, das alle zwei Jahre stattfindet."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: St. Thomas Morus feiert Gemeindefest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.