Montessori-Kindergarten

Begegnung mit einer zahmen Füchsin

Mettmann. In diesem Jahr waren die Natur- und Waldtage des Montessori-Kindergartens in der Teichstraße etwas ganz Besonderes. Nach einem Tagesausflug ins Neandertal, mit einer Wanderung durch die Natur und tollem Picknick im Grünen, gab es eine große Überraschung für die Kinder: Rolf Niggemeyer mit seiner zahmen Füchsin "Foxi" kam zu Besuch. Noch nie hatten die Kinder und Erzieherinnen einen echten Fuchs von Nahem gesehen. Ehrfürchtig und gespannt konnten die Kinder Foxi anschauen. mehr

Grundschule

Viertklässler auf Spurensuche

Ausgestattet mit Wachsmalstiften, Papier, leeren Marmeladengläsern und weißer Kreide waren 25 Mädchen und Jungen einer vierten Klasse der GGS Herrenhauser Straße als Stadtentdecker in Mettmann unterwegs: Wie viele verschiedene Straßenbeläge gibt es rund um die Schule? Welche Farben haben sie? Sind sie glatt oder rau? Gemeinsam mit der Bildungsinnovatorin und Kindersachbuchautorin Anke M. Leitzgen, der Klassenlehrerin Sandra Scheewe und der Spielplatzpatin Nicola Hengst-Gohlke pausten die Kinder Bodenbeläge und andere Muster ab. Auf diese Weise entstanden viele bunte Bilder. Ein kleiner Höhepunkt der Aktion: Die Kinder umkringelten mit weißer Kreide Kaugummireste auf den Bürgersteigen. mehr

Heinrich-Heine-Gymnasium

Mittelstufenschüler auf Englandfahrt in Eastbourne

Erstmals bot das Heinrich-Heine-Gymnasium für die Schüler der Klassen 8 und 9 eine Fahrt nach England an, bei der die 45 Schüler eine Woche lang in Gastfamilien in Eastbourne lebten. Obwohl die Schule eine lange Tradition hat, mit Oberstufenkursen die britische Insel zu besuchen, und mit Austauschprogrammen und Fahrten nach China, Italien und Belgien viele Reiseziele im Schulprogramm stehen, fehlte eine Englandfahrt für die Mittelstufe bisher. "Auf Wunsch der Schüler und Eltern haben wir diese Fahrt mit ins Programm aufgenommen, um die sprachlichen Fähigkeiten in Gastfamilien zu stärken und den Schülern Einblicke in das englische Alltagsleben zu ermöglichen", erläutert Englischlehrerin Biggi Herbst die Motive der neuen Englandfahrt. Nach einer unruhigen Überfahrt mit der Fähre genossen die Schüler die Zeit in Eastbourne, wo sie an der malerischen Küste Großbritanniens wanderten und weitere Touren in die Umgebung unternahmen. mehr