| 00.00 Uhr

Montessori-Kindergarten
Begegnung mit einer zahmen Füchsin

Montessori-Kindergarten: Begegnung mit einer zahmen Füchsin
Rolf Niggemeyer kam Füchsin "Foxi" zu Besuch. FOTO: Kita
Mettmann. In diesem Jahr waren die Natur- und Waldtage des Montessori-Kindergartens in der Teichstraße etwas ganz Besonderes. Nach einem Tagesausflug ins Neandertal, mit einer Wanderung durch die Natur und tollem Picknick im Grünen, gab es eine große Überraschung für die Kinder: Rolf Niggemeyer mit seiner zahmen Füchsin "Foxi" kam zu Besuch. Noch nie hatten die Kinder und Erzieherinnen einen echten Fuchs von Nahem gesehen. Ehrfürchtig und gespannt konnten die Kinder Foxi anschauen.

Nach und nach traute sich auch jedes Kind die Füchsin zu streicheln, was Foxi genoss. "So ein weiches Fell!", bemerkten die Kinder. "Und wie lieb sie ist.", raunten die Kleinen. Niggemeyer erzählte den Kindern, warum Foxi bei ihm leben darf, was sie frisst und o sie schläft . Am darauf folgenden Tag war "Fledermaus-Tag". Mit 3D- Brillen erlebten die Kinder eine Diashow der besonderen Art. Tolle Nahaufnahmen von Fledermäusen im Flug und beim Schlaf in Höhlen und Dachstühlen.

Im Anschluss durften die Kinder zwei Fledermausnistkästen selber bauen. Diese hängen im Außengelände des Kindergartens und die Kinder sind gespannt, ob sich Fledermäuse einnisten. Am späten Abend haben sich Eltern und Kinder mit Rolf Niggemeyer im Stadtwald zur Fledermausexkursion getroffen. Mit dem Fledermausdetektor konnten viele Fledermäuse beobachtet werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Montessori-Kindergarten: Begegnung mit einer zahmen Füchsin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.