| 00.00 Uhr

Kolpingfamilie
Beim Gedenktag im Johanneshaus an den Nächsten erinnert

Mettmann. "Mut zeigen, weil es um unseren Nächsten geht": Unter diesem Motto stand der Gedenkgottesdienst der Kolpingsfamilie anlässlich des 150. Todestages von Adolph Kolping. In dem beeindruckenden Gottesdienst, der von Stephan und Barbara Reh mit Oleg Pankratz an der Orgel musikalisch gestaltet wurde, verwies Präses Pfr. Herbert Ullmann auf die Heiligen des Tages: Johannes der Täufer, der Heilige Nikolaus und der Selige Adolph Kolping. Alle drei hätten jeweils in ihrer Zeit auf Jesus Christus verwiesen und dadurch die Wirklichkeit Gottes lebenspraktisch aufscheinen lassen.

Vorsitzender, Wilfried Meiswinkel konnte im Johanneshaus vier Jubilare ehren. Die Mitglieder Nicoletta Siepmann ( 25 Jahre), Willi Schilling (50 Jahre) sowie Georg Finkelmeier und Otto Meerkamp (65 Jahre) wurden für ihre Treue zu den Idealen Adolph Kolpings vom Vorsitzenden und vom Präses durch Urkunde und ein Buchgeschenk ausgezeichnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolpingfamilie: Beim Gedenktag im Johanneshaus an den Nächsten erinnert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.