| 00.00 Uhr

Neuer Gebietsleiter
LBS zieht in die alte Dresdner Bank

Mettmann. Verändertes Kundenverhalten und ein neues Vertriebskonzept sorgen dafür, dass sich die LBS in weiten Teilen des Kreises Mettmann, speziell in den Städten Mettmann, Ratingen und Velbert ganz neu aufstellt. Der neue LBS-Gebietsleiter Björn Pätzold führt jetzt die insgesamt 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in seinem Geschäftsgebiet in der Mitte des Kreises. Pätzold ist erfahrener LBS-Gebietsleiter mit jahrelanger Erfahrung als Bauspar- und Finanzierungs-, vor allem aber Immobilienexperte. Er wird mit seinem Team die gut 12.500 Kunden weiterhin in den großen Städten des Kreises, allerdings in Mettmann in Zukunft an einer neuen Adresse in der Mühlenstraße 1-3 betreuen. Das neue Kunden-Center in der Mühlenstraße 1-3 in Mettmann wird zum 1. April einsatzbereit sein. Pätzold: "Das bedeutet, das es in Zukunft weiter ein Bekenntnis zur Fläche geben wird. Wir bieten einen kundenorientierten und gerade als besonders gut ausgezeichneten Service."

Das neue LBS Kunden-Center in der Mühlenstraße 1-3 ist nur wenige Gehminuten und knapp 300 Meter vom bekannten Standort in der Talstraße 3 entfernt. Dieser Standort im ehemaligen Allba-Haus wird aufgegeben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuer Gebietsleiter: LBS zieht in die alte Dresdner Bank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.