| 00.00 Uhr

Aktion
Mit Pinsel und Rolle in der Schule unterwegs

Aktion: Mit Pinsel und Rolle in der Schule unterwegs
Niklas Büscher streicht den Technikraum des Heinrich-Heine-Gymnasiums. FOTO: Schule
Mettmann. Ein Tag ohne Unterricht lädt in der Regel zum Faulenzen ein, nicht so am Heinrich-Heine-Gymnasium. Geschäftig wie in einem Ameisenhaufen laufen über 600 hochmotivierte Schüler mit Pinseln, Harken und diversen Maschinen von A nach B; wohin man auch blickt, es wird geputzt, geschmirgelt, gejätet, gemalt und gewerkelt.

In bester Stimmung nutzte die Schülerschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums den Schulverschönerungstag, um aus ihrer Schule die bestmögliche Schule zu machen. Unterstützt von Eltern, Lehrern und nicht zuletzt der Stadt Mettmann machten sich alle ans Werk. Jeder Klasse war statt ihres normalen Stundenplanes eine feste Aufgabe an einem bestimmten Ort in der Schule zugeteilt worden. So arbeiteten einige auf dem Außengelände, um den Schulhof und den Schulgarten wieder auf Vordermann zu bringen, andere widmeten sich den Klassenräumen. War eine Gruppe fertig, stand am Info-Point in der frisch renovierten Eingangshalle schon eine weitere Aufgaben bereit. Und während die Schüler der Unterstufe das Zupfen von Unkraut für sich entdeckten, steigerten andere Klassen ihre Identifikation mit der Schule, indem sie Wänden, Geländern und Bänken einen neuen Anstrich verpassten. Nach acht Stunden Arbeit glänzten viele Ecken der Schule wie neu und auch die Schüler wirkten glücklich und zufrieden mit ihrem Tageswerk.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion: Mit Pinsel und Rolle in der Schule unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.