| 00.00 Uhr

Gemeinde Heilige Familie
Mit Spendenessen Menschen in Brasilien unterstützt

Mettmann. Zum Fastenessen hatte die katholische Kirchengemeinde Heilige Familie auch in diesem Jahr wieder am Misereor-Sonntag eingeladen. Das diesjährige Motto lautete: "Das Recht ströme wie Wasser".

Viele Gemeindemitglieder hatten auch in diesem Jahr wieder eine Suppe gespendet. Der Gemeindesaal war sehr gut gefüllt und so war für jeden etwas dabei.

Die Kleinen fielen gleich über den Milchreis und die Buchstabensuppen her. Die Großen labten sich an Möhrensuppe, Hackfleischsuppe, Gemüsesuppe, Zucchinisuppe und vieles mehr. Die Töpfe waren schnell blank geputzt. Das machte Lust auf mehr. Vielleicht im nächsten Jahr?!

Das gemütliche Miteinander war von unterschiedlichen Altersgruppen gut besucht. So mancher hatte dann auch gar keine Lust nach Hause zu gehen. Beim Aufräumen gab es noch Gelegenheit zu plauschen und auch hier das Miteinander in unserer Gemeinde zu erleben.

Mit dem Erlös in Höhe von 260 Euro unterstützt Misereor in diesem Jahr die Bewohner des Dorfes Pimental in Brasilien, die für ihre Rechte kämpfen.

Noch einmal ganz herzlichen Dank allen Spendern, die diese Spende erst ermöglicht haben!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Heilige Familie: Mit Spendenessen Menschen in Brasilien unterstützt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.