| 00.00 Uhr

Kreispolizeibehörde
Neue Kommissare treten ihren Dienst im Kreis Mettmann an

Mettmann. 1.302 neue Kommissarinnen und Kommissare verstärken ab sofort die NRW-Polizei. 19 davon traten jetzt ihren Dienst bei der Kreispolizeibehörde in Mettmann an und wurden dort von Landrat Thomas Hendele sowie dem Leiter der Abteilung Polizei, dem Leitenden Polizeidirektor Manfred Frorath, freudig begrüßt.

Nach erfolgreich abgeschlossenem, dreijährigem Bachelorstudium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Ernennung zum Kommissar, legten die neuen Polizisten zunächst einmal ihren Amtseid ab.

Danach wurden sie auf die Polizeiwachen im Kreis Mettmann verteilt, wo sie ab sofort ihren Dienst für den Bürger versehen und die bereits vorhandene Belegschaft tatkräftig verstärken werden. Viele der neuen Kollegen stammen aus dem Kreis Mettmann, haben sich hier für den Polizeiberuf beworben und auch Teile ihrer Ausbildung absolviert. "Wir brauchen sie dringend", wies Thomas Hendele auf zukünftige Herausforderungen hin. "Der Kreis Mettmann ist groß, interessant und sehr vielschichtig in seiner gesamten Struktur und der Bevölkerungszusammensetzung. Sie können sicher sein, dass es hier nie langweilig werden wird." Mit besten Wünschen für einen guten Start und viel Erfolg in der Kreispolizeibehörde Mettmann entsandte Landrat Thomas Hendele die jungen Kolleginnen und Kollegen in ihre neuen Dienststellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreispolizeibehörde: Neue Kommissare treten ihren Dienst im Kreis Mettmann an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.