| 00.00 Uhr

Gut Gegeben
Pfadfinder sammeln 200 Euro für Spielplatzpaten und Weltspieltag

Mettmann. Seit vielen Jahren gehen die Mettmanner Georgspfadfinder am St. Martinsfest gemeinsam singen. Zum einen ist der Brauch des Singens an den Haustüren ihnen wichtig und zum anderen steht für sie der Gedanke des Teilens noch mehr im Vordergrund. Und an kaum einem anderen Fest lässt sich die Idee des Teiles besser erklären als an St. Martin. Daher ziehen die Pfadfinder los und singen an den Haustüren Martinslieder und bitten statt Süßigkeiten um eine Spende. Der ersungene Betrag ist für einen guten Zweck. So konnten die Mettmanner Pfadfinder in den letzten Jahren für die kleinen Schulen auf Haiti, für die medizinische Versorgung in Bolivien, für ein Pfadfinderzentrum in Südafrika oder auch für die Flüchtlingssituation in Mettmann Geld spenden.

Dieses Jahr haben die Pfadfinder mit ihrer Spende und einem Erlös von über 200 Euro die Spielplatzpaten in Mettmann unterstützt. Die Spielplatzpaten planen eine Aktion rund um den nächsten Weltspieltag. Sie möchten diese Aktion im Vorfeld mit Mettmanner Kindern abstimmen und am besten gemeinschaftlich mit ihnen gestalten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gegeben: Pfadfinder sammeln 200 Euro für Spielplatzpaten und Weltspieltag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.