| 00.00 Uhr

Lesung Mit Gina Mayer
Spannendes aus dem Neandertal

Mettmann. Auf Einladung des "Freundeskreis Stadtbibliothek Mettmann e.V." las Gina Mayer, Autorin zahlreicher Jugendbücher und Erwachsenenromane, in der Stadtbibliothek. Die

Romane der Wahl-Düsseldorferin sind stark von regionalem Bezug geprägt. Gina Mayer las aus ihrem bekannten Roman "Das Medaillon".

Vor der Lesung umriss die Autorin für ihre (meist weiblichen) Zuhörer den historisch Hintergrund und den engen Bezug des Geschehens zu Mettmann und der Region. Zur Geschichte: Die Entdeckung der Neandertalerknochen hatte 1856 für großes Aufsehen gesorgt. Die These des Elberfelder Lehrers Fuhlrott, es handle sich um Knochen eines vorhistorischen Menschen, rüttelte an den Grundfesten der biblischen Lehre von Adam und Eva. Für gesteigerte Spannung sorgt der aus der Historie 150 Jahre später in die Gegenwart wechselnde Erzählstrang. Wieder beginnt alles im Neandertal. Denn bei neuen Ausgrabungen stößt ein Forscherteam erneut auf Knochen. Das Rätselhafte: Die Archäologin Nora entdeckt bei dem Skelett ein Medaillon. Sie forscht nach und findet dabei immer mehr über die Tote und ihre Geschichte heraus. Es geht um einen mysteriösen Todesfall - Spannung also wie im Krimi.

In Anschluss an ihre Lesung gewährte Gina Mayer dem interessierten Publikum noch Einblick in ihren aktuellsten, 2014 erschienen Roman "Leonore und ihre Töchter".

Diese Familiensaga spielt in der Zeit von 1813 bis 1900.

Erneut steht ein wichtiger Handlungsort in engen historischen Bezug zur Region, dieses Mal zur Baumwollspinnerei Cromford in Ratingen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lesung Mit Gina Mayer: Spannendes aus dem Neandertal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.