| 00.00 Uhr

Jugendfeuerwehren
Tolle Hindernis-Wanderung

Mettmann. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 100 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren des Kreises Mettmann zur Neandertal-Challenge auf dem P+R Parkplatz Neandertal der Regiobahn. Von hier aus starteten sie zu einem sechs Kilometer langen Rundkurs am Neanderthal Museum und der Steinzeitwerkstatt vorbei zum Gehege der Wisente und wieder zurück. Auf dem Weg galt es verschiedene Aufgaben zu bewältigen wie Memory, Pantomime, Eier- oder Paarlauf sowie das Beantworten von Fragen. Am Ende stand die Jugendfeuerwehr Ratingen ganz oben auf dem ersten Platz, gefolgt von den Jugendfeuerwehren aus Heiligenhaus und Erkrath. Organisiert wurde die Veranstaltung gemeinschaftlich durch die Jugendfeuerwehren der Städte Erkrath und Mettmann. Ein besonderer Dank gilt der Regiobahn GmbH, die für diese Veranstaltung Teile ihres Parkplatzes am Bahnhof Neandertal zur Verfügung gestellt hat.

Im Kreis Mettmann gibt es insgesamt rund 380 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren in den Jugendfeuerwehren aller zehn kreisangehörigen Städte.

Regelmäßig im Jahr treffen sich die Jugendfeuerwehren zu gemeinsamen Veranstaltungen wie gemeinsamen Übungen, Zeltlagern, Geschicklichkeitswettbewerben oder auch zum Schlittschuhlaufen und Fußballspielen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr hat, kann sich in seiner Stadt direkt an die Feuerwehr wenden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendfeuerwehren: Tolle Hindernis-Wanderung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.