| 00.00 Uhr

Tennis- Und Hockeyclub
Verein spendet 1300 Euro für die Kinderkrebsklinik

Mettmann. Den Kindern zuliebe" lautet das Motto der Elterninitiative der Düsseldorfer Kinderkrebsklinik. Und besser kann wohl nicht formuliert werden, worum es geht. Das 14. Benefiz-Tennis-Turnier beim MTHC war wieder ein Erfolg.

"Wir sind sehr zufrieden. Die krebskranken Kinder und Jugendlichen brauchen nach wie vor jede Hilfe", resümierte MTHC-Club-Vorstand Joachim Bay. Das Turnier verlief sportlich fair, die Stimmung war prächtig und das Resultat kann sich einmal mehr sehen lassen. Am Abend gab es jedenfalls nur zufriedene Gesichter. Das Geld kommt der Elterninitiative der Kinderkrebsklinik Düsseldorf zugute. Die Organisatoren Alexander Peick und Dietrich Peek waren sich einig: "Es war eine tolle Veranstaltung und wir freuen uns, dass wir der Elterninitiative wieder ein bisschen helfen können." Der Dank geht an alle Mitspieler und Spender. Da der MTHC die Hallen-Tennisplätze auch in diesem Jahr wieder kostenlos zur Verfügung gestellt hat, kommt das gesamte Startgeld von 20 Euro pro Teilnehmer der Elterninitiative zugute. Dazu kommt noch einmal eine ähnlich hohe Summe an Spenden. Insgesamt mehr als 1300 Euro. Die Initiative existiert seit 1979 und ist ein Zusammenschluss von Eltern, deren Kinder, gleich welchen Alters, an Krebs erkrankt sind. Das Benefizturnier geht auf eine Begegnung von Alexander Peick mit Professor Göbel, dem damaligen Leiter der Kinderkrebsklinik an der Universitätsklinik Düsseldorf und Herrn Zappey, dem Gründer der Initiative und Vater eines krebskranken Kindes, zurück. Alle Beteiligten haben sich bereits jetzt für die 15. Auflage im nächsten Jahr fest verabredet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis- Und Hockeyclub: Verein spendet 1300 Euro für die Kinderkrebsklinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.