| 00.00 Uhr

Ortsverein Der Arbeiterwohlfahrt
Weihnachten feiern in einer schwierigen Zeit

Mettmann. Hans Duncker, Vorsitzender des Awo-Ortsvereins Mettmann, begrüßte rund 60 Gäste der Weihnachtsfeier, die im Evangelischen Gemeindehaus stattfand. Zuvor hatten Irene und Roman Ortner die Gäste musikalisch auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Hans Duncker ging auf den Blotschenmarkt ein, der den Awo-Helfern viel Zeit und Kraft gekostet habe. Denn: Drei Wochen standen die Helfer in der Awo-Bude und verkauften den leckeren Holunderpunsch, der sehr guten Anklang gefunden hatte. Duncker dankte rückblickend Irina Orechov und Patricia Schier, die den Awo-Treff für die erkrankte Leiterin Heike Henschke weitergeführt hatten. Jetzt sei mit Barbara Buscher-Sander eine Leiterin gefunden worden, die viele neue Ideen mitgebracht und bereits umgesetzt habe.

Duncker erinnerte an die Wertegemeinschaft und forderte Toleranz im Umgang miteinander.

Bürgermeister Thomas Dinkelmann ging in seinem Grußwort auf die schrecklichen Ereignisse in Berlin ein und bat darum, zusammenzuhalten. "Wir dürfen unsere Gesellschaft nicht durch solche Terroranschläge spalten lassen." Anton Fliegauf, Kreisvorsitzender der Awo, bedankte sich bei den Helfern, die diese Feier organisiert hatten und bat darum, neue Mitglieder zu werben. Pfarrer Bertold Stark appellierte an die Gäste die "Frohe Botschaft" von Weihnachten über den Tag hinaus zu leben und Türen zu öffnen. "Dann ist Weihnachten nicht nur auf drei Tage beschränkt."

Im Laufe des Nachmittags erfreute eine Kita-Gruppe des Awo-Familienzentrums an der Düsseldorfer straße die Gäste mit Gesang und Musik. Die Awo-Singgruppe "Die Lerchen" unter der Regie von Irene Ortner intonierte ebenso wie der Chor der Landsmannschaft der Russlanddeutschen Weihnachtslieder. Barbara Buscher-Sander erfreute die Gäste mit einem Weihnachtsgedicht. Für alle Teilnehmer gab's ein kleines Geschenk. cz

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ortsverein Der Arbeiterwohlfahrt: Weihnachten feiern in einer schwierigen Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.