| 00.00 Uhr

Heinrich-Heine-Gymnasium
Wirtschafts-AG besucht das Unternehmen Georg Fischer

Mettmann. Acht Oberstufenschüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Metzkausen hatten kürzlich Grund zum Feiern, denn sie erhielten nach einem einjährigen fakultativen Kurs ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Wirtschafts-Arbeitsgemeinschaft.

Die AG findet nunmehr seit 40 Jahren statt, was Oberstudienrat Jürgen Becker zu verdanken ist, der die AG seit 35 Jahren begleitet und in Zusammenarbeit mit Dr. Alexander Brändle von der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Mettmann, hochkarätige Vertreter aus der Wirtschaft - unter anderem die Lanxess-AG, Vorwerk & Co. KG, Bundesbank und die IHK Düsseldorf - gewinnen konnte, die verschiedene Einblicke in das wirtschaftliche Geschehen geben konnten.

Neben einigen Exkursionen zur Besteckmanufaktur mono Seibel und der FHDW, bildete der Besuch der Georg-Fischer AG jetzt den Abschluss der Wirtschafts-AG. Bodo Müller, Mitglied der Geschäftsführung, erklärte den Betrieb. Die Teilnehmer erhielten Einblicke in die Produktion bei GF. Das Unternehmen ist Automobilzulieferer. Außerdem zeichneten sich die Teilnehmer besonders dadurch aus, dass sie beim Planspiel Börse den 3. Platz belegten und 100 Euro Preisgeld gewannen. Für den 41. Jahrgang der Wirtschafts-AG im nächsten Jahr haben sich bereits 14 Schüler angemeldet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heinrich-Heine-Gymnasium: Wirtschafts-AG besucht das Unternehmen Georg Fischer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.