| 00.00 Uhr

Neandertaler Funkamateure
Zwei Freunde aus Dubai besuchen die Kreisstadt

Mettmann. Die Neandertaler Funkamateure hatten kürzlich Besuch von Funkfreund Mohammed Almatvuchi A61CK und seinem Freund Mohamed Demas, A61D aus den Vereinigten Arabischen Emiraten am Golf von Persien. Mohammed war zusammen mit seinem Freund bei Werner Merthan, DJ9UP aus Mettmann, der zwei Jahre in den Vereinigten Arabischen Emiraten gelebt und gearbeitet hat und seither seine Verbindungen zu den dortigen Funkamateuren pflegt. Der Vorsitzende des Ortsverbands Neandertal der Funkamateure, Rolf Kühn, DL1EAG organisierte kurzfristig für die Gäste einen Besuch der Klubstation der Neandertaler in der Musikschule in Mettmann und ein Treffen mit den Klubmitgliedern. Auf Einladung der Funkamateure begrüßte auch die stellvertretende Bürgermeisterin von Erkrath, Sabine Lahnstein,die Gäste. Mohammed und sein Freund freuten sich über die Gastfreundschaft und konnten an der Clubstation innerhalb kurzer Zeit Gespräche u.a. mit Thailand, Indonesien und Malaysia führen. Während persönlicher Gespräche im Clubheim gab es reichlich Informationen über Mohammeds hier doch weitgehend unbekanntes Herkunftsland. Mohammed lud im Gegenzug die Neandertaler Funkamateure ein, ihn in seiner Heimat zu besuchen. Hier könnten Gäste in Zelten in der Wüste übernachten, was sich momentan großer Beliebtheit erfreue. Ein Gruppenbild besiegelte den Internationalen Freundschaftsbesuch.

Der Ortsverband besteht jetzt seit rund 50 Jahren. Derzeit hat er insgesamt 80 Mitglieder und ist ein Teil des Deutschen Amateur-Radio-Clubs e.V.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neandertaler Funkamateure: Zwei Freunde aus Dubai besuchen die Kreisstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.