| 00.00 Uhr

Mettmann
Stadthalle: Fraktionen sauer auf den Bürgermeister

Mettmann. Die Bürger, so die SPD, erwarten eine Entscheidung. Weitere Verzögerungen würden zu einem Reparaturstau führen.

Nicht nur bei der CDU-Fraktion stößt die Absage des Bürgermeisters, das Thema Stadthalle im Mai im Ausschuss zu diskutieren, auf Kopfschütteln und Unverständnis. Gestern meldeten sich auch FDP, SPD und UBWG zu Wort. "Das ist für die FDP-Fraktion ein Offenbarungseid der Verwaltung und macht deutlich, dass auch der neue Bürgermeister seinen Laden nicht im Griff hat", betont Fraktionsvorsitzender Klaus Müller. Zumal die FDP als bisher einzige Ratsfraktion einen konstruktiven Vorschlag zur weiteren Nutzung der Stadthalle (Errichtung eines Kultur- und Bildungszentrums) gemacht habe. Aufgrund der angespannten Haushaltslage der Stadt Mettmann hat die FDP per schriftlichem Antrag als wirksame Konsolidierungsmaßnahme die Schließung der Neandertalhalle zum 31. Dezember dieses Jahres gefordert, da jährlich Kosten in Höhe von rund 450.000 Euro entstehen. "Wir können uns als Rat der Stadt Mettmann die Neandertalhalle in der jetzigen Form als finanzielles Fass ohne Boden einfach nicht mehr leisten", betont der Fraktionsvorsitzende.

Andrea Rottmann, Fraktionsvorsitzende der SPD, sagte: "Was wir ganz und gar nicht verstehen, ist, dass nunmehr die Ergebnisse intern im Rahmen einer Fraktionsvorsitzendenrunde vor den Sommerferien vorgestellt werden sollen. Mit dem Rat wartet die Bürgerschaft ungeduldig auf diese Info. Diese Informationen gehören von Anfang an in eine öffentliche Sitzung, und das tunlichst noch vor den Sommerferien." Es könnte sonst schnell der Verdacht aufkommen, dass auch die neuerliche Verzögerungstaktik zu einem immer größeren Reparatur-stau führen soll, der die Entscheidung des Rates schon vorab in eine bestimmte Richtung einengen könnte.

Hans-Günther Kampen, Fraktionschef der UBWG, will von der Verwaltung wissen, wie hoch die Kostenschätzung vor dem Bau der Halle gewesen sei und wie hoch die tatsächlichen Baukosten der Stadthalle nach der Schlussrechnung gewesen seien.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Stadthalle: Fraktionen sauer auf den Bürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.