| 00.00 Uhr

Mettmann
Stadtindianer ziehen auf den Bauspielplatz

Mettmann. Das Jugendamt bietet zahlreiche Veranstaltungen in den Ferien an. Die Anmeldung hat begonnen. Von Julia Sörgel

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit verbunden die Frage: Was tun in diesen sechs Wochen? Die Sommerferienpalette bietet als Antwort auf diese Frage eine große Anzahl an Angeboten für Kinder und Jugendliche an. Wir stellen einige Angebote vor.

Seit 44 Jahren wird der Bolzplatz des Konrad-Heresbach-Gymnasiums jährlich in eine ganz eigene Welt verwandelt. "Der Bauspielplatz ist einfach in seinen besten Zeiten", so das Mehrgenerationenhaus Am Kö. In diesem Sommer steht der Bauspielplatz ganz unter dem Motto "Abenteuer bei den Stadtindianern". Hier können Kinder von sechs bis 14 Jahren kostenlos von montags bis donnerstags (17. Juli bis 25. August) jeweils ab 10 Uhr ihre eigene Stadt errichten, Bogenschießen, einmal an einer Übernachtung auf dem Halfeshof teilnehmen und vieles mehr. Anmeldungen sind spätestens am ersten Teilnahmetag abzugeben.

Das mit gebrauchten Sachen auch noch Wiederverwertbares gebastelt werden kann, können die Teilnehmer der Recyclingbastelaktionen lernen. Am Dienstag, 18. Juli, können Kinder zwischen acht und 13 Jahren im Mehrgenerationenhaus Schmuckkästchen basteln. Am Montag, 24. Juli, können Kinder zischen sieben und elf Jahren aus recyceltem Müll Roboter entstehen lassen.

"Es ist verwunderlich, dass der Manga-Workshop noch nicht so viele Anmeldungen hat. Er war bisher immer sehr beliebt", sagt Sven Spierling aus dem Mehrgenerationenhaus. Dieser findet an den Dienstagen, 25. Juli., und 1. August., von 10 bis 13 Uhr für Kinder zwischen zehn und vierzehn Jahren statt. Hier lernen sie, aus geometrischen Formen und Linien die faszinierenden Mangas zu kreieren. Vom eigenen Totempfahl bis hin zur eigenen Riesenskulptur können Kinder auf dem Gelände des Bauspielplatzes ihre architektonischen Künste entdecken. Am Donnerstag, 10. August, können Kinder ab sechs Jahren das Totem, den Beschützer der Indianer erkunden, während am 15. und 16. August mit verschiedenen Baumaterialien eine riesige, begehbare Skulptur errichtet wird.

Diese und viele weitere Angebote sind zusammen mit den Anmeldeformularen in der Palette zu finden. Diese sind am 6. Juli von 8.30-13 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Am Königshof 17, noch abzugeben, "per Telefon ist das auch möglich", sagt Sven Spierling. Tel.: 02104 980-422.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Stadtindianer ziehen auf den Bauspielplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.