| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Statistik zählt 564 Krankenhausärzte im Kreis Mettmann

Kreis Mettmann. In den 352 nordrhein-westfälischen Krankenhäusern wurden im Jahr 2015 rund 4,5 Millionen Patienten vollstationär behandelt; das waren 0,5 Prozent mehr als ein Jahr davor. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, waren Ende 2015 mit 39.921 Personen 2,6 Prozent mehr hauptamtliche Ärzte beschäftigt als Ende 2014 (damals: 38892). Die Zahl der Beschäftigten im Pflegedienst lag mit 100.312 in etwa auf dem Niveau von Ende 2014 (damals: 100251).

Im Kreis Mettmann wurden 2015 76.424 Patienten stationär behandelt. Das waren 1,1 Prozent weniger als 2014. Die Statistiker haben errechnet, dass Ende 2015 mit 564 hauptamtlichen Ärzten 2,4 Prozent mehr beschäftigt waren als im Jahr davor. Die Zahl der Beschäftigten im Pflegedienst lag 2015 bei 1.650 und damit 2,3 Prozent höher als 2014. Nicht geändert hat sich die Zahl der Krankenhäuser (11) im Kreis; die der Betten (2379) und die durchschnittliche Verweildauer.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Statistik zählt 564 Krankenhausärzte im Kreis Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.