| 00.00 Uhr

Mettmann
Stegners feiern Diamantene Hochzeit

Mettmann. Ihre Diamantene Hochzeit feierten gestern Erika und Jürgen Stegner im Kreise der Familie. Stellvertretender Bürgermeister Berthold Becker überbrachte die Grüße der Ministerpräsidentin und der Stadt Mettmann. "Wir haben uns damals auf der Kirmes in unserem kleinen Ort in Thüringen kennengelernt. Sie war 15 und ich 18 Jahre alt", erinnert sich Jürgen Stegner. Nach drei Jahren Freundschaft wurde 1955 geheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Heute hat das Ehepaar vier Enkel und drei Urenkel.

1957 verließen Erika und Jürgen Stegner Thüringen und landeten zunächst in Lübeck. Im gleichen Jahr fand Jürgen Stegner beim Mettmanner Industrieunternehmen Wagner und Englert (heute Georg Fischer) eine Arbeitsstelle. Den folgenden Umzug nach Mettmann haben die Stegners nie bereut. "Wir haben uns in Mettmann immer wohlgefühlt, wobei ich finde, dass die Kreisstadt früher schöner war", sagt Jürgen Stegner. Später war Jürgen Stegner bei der Brotfabrik Kircher beschäftigt. Einen besonderen Tipp, wie man es schafft, 60 Jahre zusammen zu bleiben, haben die beiden nicht. "Wir waren immer für einander da und haben viel gemeinsam unternommen", lautet die Antwort von Erika Stegner. Zusammen waren sie auch als Hausmeister im DRK-Haus an der Bahnstraße tätig.

Das Diamantene Hochzeitspaar hat eine große Leidenschaft. "Wir sind viel mit dem Wohnmobil auf Tour. Da sind wir zwischen Frühjahr und Herbst oft unterwegs." Sie steuern vor allem Ziele in Deutschland an. Und in fünf Jahren wollen sie Eiserne Hochzeit feiern.

(KM.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Stegners feiern Diamantene Hochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.