| 18.20 Uhr

Mettmann
Straffer Zeitplan für den Bau

Mettmann: Straffer Zeitplan für den Bau
Thomas Köhler und sein Vater Georg (im Bagger) bereiten das Pflanzloch für die Rau-Eiche am Mehrgenerationenhaus vor.
Mettmann. Am Montag wird die Rau-Eiche versetzt, damit sie trotz des Neubaus erhalten werden kann. Eine Woche später lässt der Mettmanner Bauverein den Bauzaun aufstellen. Parkplätze und Gehweg entfallen während der Bauzeit. Von Jürgen Fischer

Am Königshof bewegt sich was. Der Mettmanner Bauverein startet in diesen Tagen mit den Vorbereitungen zum Bau der Wohn- und Geschäftshäuser des Projekts "Am Königshof". MBV-Aufsichtsrat Jan Söffing sowie die Vorstände Volker Bauer, Christoph Erven und Bodo Nowodworski stellten gestern in der Geschäftsstelle des Bauvereins an der Neanderstraße den Ablauf der nächsten Tage und Wochen vor.

Gestern bereits begannen Arbeiter mit dem Ausheben des Pflanzloches für die Rau-Eiche, die dem Bau im Wege steht, aber erhalten werden soll. Am kommenden Montagnachmittag soll der Baum an seinen neuen Standort vor dem Mehrgenerationenhaus umgesetzt werden. Die Straße Am Königshof muss während des Transports zeitweise gesperrt werden.

Am Montag, 30. Januar, wird der Bauzaun aufgestellt. Damit entfallen von der Breite Straße aus gesehen die Stellplätze und der Gehweg auf der linken Straßenseite Am Königshof. Der Bauzaun wird an der Trennlinie zwischen Parkstreifen und Fahrbahn abschließen. Die Laternen auf der linken Straßenseite werden demontiert. Die Beleuchtungseinrichtungen auf der Baustelle selbst und auf der anderen Straßenseite reichen aber aus, damit die Straße nicht im Dinkel versinkt, sagt Erven.

Die Anlieger der Straße Am Königshof können ihre Grundstücke weiter erreichen. Allerdings wird es für die Anlieferung während der Bauphase immer wieder nötig sein, die Straße zeitweise zu sperren. Dies will der Bauverein aber jeweils rechtzeitig bekanntgeben, damit die Anwohner nicht überrascht werden, verspricht der Vorstand.

Auf der Baustelle werden zwei Turmdrehkräne aufgestellt. Der Baustellenverkehr wird über die Straße Am Königshof von der Kreuzung Talstraße/Ringstraße/Am Königshof aus abgewickelt, bei Bedarf auch von der Breite Straße aus. Die Baustelle von Phönix Development auf dem ehemaligen Karstadt/Hertie-Gelände wird von der Talstraße aus bedient. Nowodworski: "Wir kommen uns nicht ins Gehege." Informationen über seinen Bau gibt der MBV auf einer speziellen Webseite www.mbv-königshof.de.

Generalunternehmer für den Bau ist MBN in Köln. Technischer Leiter Rolf Römer verspricht eine "enge, getaktete Bauzeit" und Fertigstellung bis Jahresende. Das Unternehmen hat die neue Haaner Feuerwache gebaut, das neue Einkaufszentrum in Monheim Mitte, die Martin-Luther-King-Hauptschule in Velbert und Großprojekte wie das Odysseum Köln.

Von den 52 Wohnungen sind acht bereits reserviert, so Rüdiger Wehrbein von Wundes & Partner in Haan. Anfragen von Interessenten aus den letzten zwei Jahren werden jetzt abgearbeitet. Ein Investor zeigt Interesse an einem ganzen Haus.

Die gewerblichen Flächen vermittelt Rusche Retail/Köln. Ankermieter ist eine chinesisch-mongolische Erlebnisgastronomie, es gibt einen Bäcker und einen Optiker/Akustiker. Gesucht werden noch ein Haushaltsgeräte-Anbieter und eine Boutique.

 

(RP/url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Straffer Zeitplan für den Bau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.