| 00.00 Uhr

Mettmann
Streicher und Bläser beeindrucken durch Vielfalt

Mettmann. Ensemblekonzert der Musikschule spielte im HHG. Von Julia Sörgel

Dass das Solisten und Ensemblekonzert der Musikschule Mettmann ein Konzert der besonderen Art werden würde, kündigte stellvertretende Musikschulleiterin Susanne Eggern bereits bei der Begrüßung an. Doch als beim dritten Programmpunkt der Leiter des Blechbläserensembles Peter Mokroß mitten im Choral Präludium von Bach abbricht und "Okay ihr Lieben, wir sind ein wenig versetzt. Wir beginnen ab dem letzten Takt erneut!" ruft, wird den Gästen die Bedeutung des Satzes Eggerns erst begreiflich.

Nicht nur in dem amüsanten Umgang mit Fehlern der Solisten und des Ensembles, sondern auch die beiden Instrumentengruppen des Konzertes bieten eine ungewöhnliche Atmosphäre. "Die Mischung aus Streichern und Blechbläsern kommt zwar in fast jedem Orchester vor, doch in Konzerten ist dies sehr selten", erklärt Eggern. Blechbläserensemble und Streicher-Solisten spielen ihr Programm getrennt und abwechselnd.

Auch die Instrumente zeichnen das Konzert aus: der Leiter der Streichersolisten Amos Fahlbusch bietet mit seinen zehn Schülerinnen und einem Schüler eine sanftere und ruhige Alternative zu den lauten, pompösen Klängen der Blechbläser. Ein besonderer Moment für das Publikum ist ein Arrangement Fahlbuschs zu dem Lied "Let it go" aus Disneys populärem Film "die Eiskönigin", gespielt von Violinen, Cellos und einer Harfe. Harfenistin Lili van Ryne sticht mit ihren Klängen besonders hervor.

Neben Bachs Präludium und Disneys "Let it go" wird eine abwechslungsreiche Musik von Barock über Romantik bis hin zur Filmmusik geboten. Beeindruckend sind dabei drei Stücke aus "Star Wars" von John Williams, welche die Bläserkreise Mettmann und Erkraths unter Mokroß Leitung abwechselnd spielen. Am bekanntesten sind "Main Theme" sowie "Imperial March". Das Publikum nickt dabei freudig im Takt mit. Höhepunkt ist das eindrucksvolle Abschlussstück "Rigaudon" von Henry Purcell, bei dem Streicher und Bläser zusammenspielen und das wenige Publikum begeistern. Die wenigen Gäste schienen zumindest die stolzen Kinder nicht zu stören.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Streicher und Bläser beeindrucken durch Vielfalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.