| 00.00 Uhr

Mettmann
Tagespflege hat sich in Süd etabliert

Mettmann: Tagespflege hat sich in Süd etabliert
Pflegedienstleiterin Ilka Marschalek, Einrichtungsleiter Roland Spazier, Tagespflegeleiterin Christiane Gitzler, Bürgermeister Thomas Dinkelmann und der ehemalige Einrichtungsleiter Rolf Eulenpesch (v.l.). FOTO: Stadt Mettmann
Mettmann. Das Caritas-Altenstift bietet seit 25 Jahren diesen Service an.

Stolz feiern die Mitarbeiter des Caritas-Altenstifts in diesen Tagen das 25-jährige Bestehen des Tagespflege-Angebots in Mettmann-Süd. "Schließlich waren wir eine der ersten Einrichtungen in NRW und haben sozusagen Pionierarbeit in Sachen Tagespflege geleistet", erklärt Rolf Eulenpesch, der als damaliger Einrichtungsleiter im Jahr 1992 die Tagespflege im Altenstift auf den Weg brachte. "Wir haben uns damals für diesen Schritt entschieden, um im Wettbewerb mit privaten Einrichtungen in der Region konkurrenzfähig zu sein und für ältere Menschen in Mettmann-Süd die Möglichkeit zu bieten, unser Angebot tagsüber in Anspruch zu nehmen aber weiterhin eigenverantwortlich im eigenen Zuhause zu leben", so Eulenpesch.

Das vorherige Therapiezentrum, das aufgrund veränderter gesetzlicher Rahmenbedingungen immer mehr zum Verlustgeschäft wurde, verwandelte sich in die heutigen Tagespflege-Räumlichkeiten mit Küche, Gesellschaftsraum, Ruhezone und einem Werkraum. Hier wird tagsüber gemeinsam mit den Senioren gespielt, gebastelt, gekocht oder gesungen. "Vor allem für die pflegenden Angehörigen ist die Tagespflege eine enorme Entlastung", weiß Roland Spazier, der heute die Einrichtung leitet.

"Wichtig ist die enge Vernetzung der Angebote für ältere Menschen, denn sie haben schließlich auch verschiedene Bedürfnisse und Ansprüche", betont Spazier und verweist beispielsweise auf die Seniorenreisen, die in seinem Haus sogar seit mittlerweile 35 Jahren angeboten werden. "Es ist die Summe der Einzelangebote, die das Leben in einer Stadt wie Mettmann attraktiv macht", ergänzte Bürgermeister Thomas Dinkelmann, der zum Jubiläum herzlich gratulierte.

"Das Caritas-Altenstift sorgt dafür, dass man in Mettmann-Süd gut alt werden kann".

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Tagespflege hat sich in Süd etabliert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.