| 00.00 Uhr

Mettmann
Therapiezentrum ist modernisiert worden

Mettmann. Das Evangelische Krankenhaus lädt Sportler ein.

Das Therapiezentrum Mettmann im Evangelischen Krankenhaus hat sich im Zuge des umfangreichen Neu- und Erweiterungsbaus deutlich vergrößert. 240 lichtdurchflutete Quadratmeter laden nun ein, die körpereigene Fitness aufzubauen oder zu verbessern. Das Angebot umfasst dabei zum einen die Medizinische Trainingstherapie - beispielsweise zur Prävention von Haltungsschäden und Rückenschmerzen - oder zur Rehabilitation nach einer Operation und bei orthopädischen Beschwerden.

Doch das Angebot richtet sich nicht nur an Menschen, die orthopädische Leiden aufweisen oder einen Rehabilitationsbedarf haben - jeder, der aktiv etwas für seinen Körper, die eigene Gesundheit und sein Wohlbefinden leisten möchte, ist eingeladen, unter professioneller Betreuung seine Kondition zu steigern, die Muskulatur zu stärken oder ein spezifisches Koordinationstraining zu absolvieren, sagt Pressesprecherin Hannah Lohmann. Eine Möglichkeit zur Verbesserung der Reaktion und Schnelligkeit biete dabei die interaktive Visual-Touch-Wall, eine Reaktionswand die Lichtimpulse setze und dadurch ein motorisch-kognitiv-visuelles Training ermöglicht.

Ein interdisziplinäres Team betreut alle Patienten und Sportbegeisterten, erstellt individuelle Trainingspläne und steht für Fragen jederzeit auf der Trainingsfläche zur Verfügung.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Therapiezentrum ist modernisiert worden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.