| 00.00 Uhr

Mettmann
Titanic des Berufskollegs ankert bald in Westfalenhalle

Mettmann: Titanic des Berufskollegs ankert bald in Westfalenhalle
Techniklehrer Martin Helten 2013 beim Stapellauf der am Berufskolleg Mettmann gebauten Titanic im Goldberger Teich. FOTO: dj-
Mettmann. Die Vorfreude ist bei Schülern wie Lehrern des Berufskollegs Neandertal gleichermaßen groß: Erstmals nimmt mit dem Berufsgrundschuljahr Technik ein Bildungsgang der Schule an der Intermodellbau vom 15. bis zum 19. April in den Dortmunder Westfallenhallen teil. Sie gilt als die weltweit größte Messe für Modellbau und Modellsport. Der Veranstalter rechnet mit 90 000 Besuchern.

In den letzten drei Schuljahren haben die Schüler des Berufsgrundschuljahrs Technik (Klasse BGT) Projekte im Modellbau umgesetzt. So entstanden die Modelle der "RMS Titanic" (im Schuljahr 2012/13) und des Peil- und Bereisungsdampfers "Schaarhörn" (2013/14). Zurzeit bauen fünfzehn Schüler ein Modell des Leuchtturms "Roter Sand" (Maßstab 1:15). Das Berufsgrundschuljahr Technik am Berufskolleg Neandertal des Kreises Mettmann ist ein einjähriger Vollzeitbildungsgang mit dem Ziel der Vermittlung einer beruflichen Grundbildung in der Fachrichtung Metalltechnik. Er ermöglicht bei entsprechenden Leistungen in den allgemeinbildenden Fächern die Fachoberschulreife und erleichtert den Übergang in Ausbildung bzw. den Einstieg in das Erwerbsleben.

Im Blick auf ihre erstmalige Teilnahme an der "Intermodellbau" freuen sich die Schüler und Lehrer des BGT insbesondere auf den "Auftritt" ihrer schwimmfähigen und steuerbaren "RMS Titanic", die in den Wellen des Vorführ-Wasserbeckens einen ebenso guten Eindruck hinterlassen möchte - wie im Juli 2013 bei ihrer Jungfernfahrt auf dem Goldberger Teich im Mettmanner Stadtwald.

(dd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Titanic des Berufskollegs ankert bald in Westfalenhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.