| 00.00 Uhr

Mettmann
Tolle Fete mit einfallsreichen Kostümen

Mettmann: Tolle Fete mit einfallsreichen Kostümen
Die Karnevalsparty de Luxe in der Stadthalle bot wieder viel Spaß. FOTO: Dietrich Janicki
Mettmann. Die Karnevalsparty de Luxe in der Neandertalhalle bot ein Narrentreffen, das bis tief in die Nacht begeisterte. Von Klaus Müller

Einer der Höhepunkte der karnevalistischen Session in der Kreisstadt war erneut der "Karneval de Luxe" in der NeandertalhalIe. Mettmann-Sport hatte im voll besetzten Mettmanner Narrentempel eine tolle Karnevalsfete vom Allerfeinsten organisiert, bei der sich die Jecken prima amüsierten.

Stimmung Alle Besucher hatten sich bei der Kostüm-Auswahl eine Menge einfallen lassen. So kamen beispielsweise Bürgermeister Thomas Dinkelmann und seine Frau Monika mit entsprechender Kleidung direkt aus dem Dschungel-Camp in die Neandertalhalle. "Wenn ich bedenke, dass ich gestern noch Würmer und anderes komisches Zeug essen musste, ist das hier doch alles viel angenehmer", sagte Dinkelmann augenzwinkernd. Jürgen Jülich vom Präsidium des Lions-Club Mettmann/Wülfrath erschien im schicken Kostüm des Rittmeisters. Er sah aus, als hätte er gerade eine Medaille im Dressurreiterwettbewerb der Olympischen Spiele gewonnen. Landtagsabgeordneter Manfred Krick machte im Alpen-Look den "Anton aus Tirol". Es wurden im Saal viele Raketen gestartet - bei den Karnevalshits der einzelnen Gruppen wurde kräftig mitgesungen und geschunkelt. Bis weit nach Mitternacht ging richtig die Post ab.

Programm Moderator und Organisator Achim Pohlmann hatte ein Programm der Spitzenklasse zusammengestellt. Die Show-Tanzgruppe von ME-Sport musste am Anfang den Eisbrecher spielen und bewältigte diese Aufgabe mit Bravour. Die knackigen Mädels waren einmal mehr eine Augenweide. Das Hammer Fanfarencorps sorgte für Superstimmung und unterstrich, dass es zu den Aushängeschildern des Düsseldorfer Karnevals gehört. "Das ist einfach klasse, was die Jungs musikalisch draufhaben. Der Saal steht Kopf", schwärmte Martin Preuß als Clown Pepe verkleidet.

Es ging bei dem Programm Schlag auf und Schlag. Begeistert empfangen wurde das Garde- und Tanzcorps "Die Schlebuscher". Was die Burschen und Mädels aus Leverkusen boten, war deutlich mehr als nur Gardetanz. Das war schon artistisch, wie die Mädels fast bis zur Decke hochgeworfen und wieder aufgefangen wurden oder eine mehrstöckige Menschen-Pyramide präsentierten. Erstmals dabei war die Gesangsgruppe der größten Ratinger Karnevalsgesellschaft "Rote Funken". Die sechs gestandenen Männer brachten mit ihren gekonnt vorgetragen Karnevals-Hits der Bläck Fööss, Höhner oder Brings den Saal zum Beben. Sie konnten ersten nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen. Krönender Abschluss des Programms war die Lutz Kniep Lasershow. Gezeigt wurde ein Streifzug durch Mettmann.

Dekoration Dem Organisations-Team von Mettmann Sport wirklich ist ein Riesenlob zu zollen: Mit viel Mühe und Detailarbeit wurde die doch eher steril wirkende Stadthalle in einen geschmackvoll und bunt dekorierten "Gürzenich" verwandelt.

Essen und Trinken Das Neanderthal Catering und ME-Sport hatten ein Buffet hergerichtet, das für alles etwas zu bieten hatte. So gab es unter anderem Schnitzel, Frikadellen, Würstchen und andere Leckereien zu zivilen Preisen. Pils und Alt (0,3 Liter) kosteten Euro 2,50. Die Flasche Weiß- oder Rotwein (0,75 Liter) 12,50 Euro. Das Fassbier (10 Liter) auf dem Tisch 65 Euro.

Preis-Leistungsverhältnis Die Karten kosteten zwischen 15 und 25 Euro. Bei dem tollen Programm und der abwechslungsreichen Tanzmusik durch einen DJ sicherlich angemessen. Zumal auch der Service durch die Kellner und Kellnerinnen im Schlümpfen-Kostüm in Ordnung war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Tolle Fete mit einfallsreichen Kostümen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.