| 00.00 Uhr

Mettmann
Tolles Mitmach-Programm für Kinder

Mettmann: Tolles Mitmach-Programm für Kinder
Im Mehrgenerationenhaus gab es eine Karnevalsparty, bei der sich die Kinder auch noch schnell ein Kostüm basteln konnten. FOTO: Janicki, Dietrich (jd-)
Mettmann. Die kleinen Jecken hatten viel Spaß im Mehrgenerationenhaus und in der Neandertalhalle. Von Jessica Balleer und Christoph Zacharias

Wenn Kinder Karneval feiern, dann leben sie das Brauchtum so, wie es auch unter Erwachsenen eigentlich sein sollte: Es gibt Tanz, Musik und Spaß - und alle Partygäste sind bester Laune. So war das zum Beispiel am Freitag im Mehrgenerationenhaus am Königshof, als fast 50 junge Jecke auf der Karnevalsparty für Kinder gemeinsam eine Modenschau veranstalteten, Gesellschaftsspiele spielten und einen närrischen Nachmittag miteinander verbringen konnten. Zum zweiten Mal hatte das Team der Schulsozialarbeiterinnen Beate Zimmer und Steffi Böhm das bunte Angebot für den Mettmanner Kinderkarneval geschaffen.

Der Duft von frischem, süßem Popcorn erfüllte den Eingangsbereich, und aus den Musikboxen war launische Fetenmusik zu hören. Auf der Theke warteten selbst gebackene Muffins darauf, von den verkleideten Kindern verspeist zu werden. Und neben dem Kicker hatte Meera Tucholke (25) einen Tisch für das Kinderschminken aufgestellt. Pinsel, Farbkästen und Sticker hatte sie für die Kids mitgebracht.

Mit schwarzer Farbe zeichnete sie gerade die Umrisse einer blitzförmigen Narbe auf die Stirn von Timo. Dabei war der Achtjährige eigentlich als echter Karnevalsmuffel und unkostümiert hereingekommen. Nach dem Schminken und ausgestattet mit Umhang und Zauberstab, hatte er sich aber schnell in ein Double von Harry Potter verwandelt. Die Fantasie der Kinder schien in Sachen Verkleidung ohnehin sehr ausgeprägt: Von zauberhaften Gestalten aus der Märchenwelt, über Cowboys und Indianer, bis zu Tieren oder beliebten Comic-Helden war alles zu sehen. Anderthalb Stunden lang spielten, tanzten und feierten die Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren im Mehrgenerationenhaus, ehe die Jugendlichen aus dem offenen Ganztag eintrafen, um anschließend eine Karnevalsparty unter sich zu feiern.

Nach dem Mettmanner Karnevalszug am Samstag ging in der Neandertalhalle die Party richtig los. Mettmann-Sport hatte zur großen Kindersause eingeladen. Die Halle war krachend voll. Viele Eltern waren mit ihren Kindern nach dem Zug in die Halle gekommen. Auf der Bühne im Foyer hatten die beiden Piraten Natascha Kranz und Carina Bammersberger zur großen Schatzsuche mit einem Piratenschiff eingeladen. Ein Mitmachspiel, in dem es galt, verschiedene Schätze weiter zu geben. Unterbrochen wurde die Schatzsuche von Tanzeinlagen und von den Rope-Skippern, die im Bereich der Garderobe für ihren Auftritt eifrig übten. Darunter waren auch Mia (8) und Milena (9), die zuvor den Karnevalszug mit großem Interesse verfolgt hatten. "Der war prima , leider nur ein wenig kurz", sagte Mia.

Gleich nebenan hatten die Kinder die Gelegenheit, Zeichnungen auszumalen, Pedalo oder Bobbycar zu fahren. Im Foyer hatten Alexander (52), ein Urgestein bei Mettmann-Sport (er ist seit 25 Jahren Übungsleiter) und seine Helfer die Kinder zu einem Bewegungsparcours eingeladen. Da wurde balanciert, auf einem Trampolin gesprungen und in einem Labyrinth gespielt.

Frank Rackel und seine Frau sorgten mit Bratwürstchen und Frikadellen dafür, dass niemand hungrig bleiben musste.

Doris Romanowecz und ihre 20 Helfer von Mettmann-Sport hatten die Kinderparty hervorragend vorbereitet. Fazit: Eine gelungene Party mit vielen tollen Ideen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Tolles Mitmach-Programm für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.