| 18.52 Uhr

Mettmann
Trauer um Wolfgang Pieker

Mettmann: Trauer um Wolfgang Pieker
Wolfgang Pieker verstarb im Alter von 65 Jahren. FOTO: DJ
Mettmann. Er wird uns fehlen, sein wunderbarer Blues. Er wird keine Platten mehr auflegen. Wir werden nicht mehr mit ihm über John Lee Hooker, Muddy Waters oder die alten Zeiten plaudern können, in denen Blues noch mehr war als nur ein paar Töne aus irgendeinem Radio.

Am Montag ist "Mr. Blues" Wolfgang Pieker (65) gestorben und mit ihm gehen all die Erinnerungen an fantastische Konzerte in der Stadtschänke, im Cafe Muckefuck oder im Bahnhof. Als vor 26 Jahren ein paar Musiker in seinem Wohnzimmer campierten, nachdem sie zuvor in irgendeiner Kneipe ihren Gitarrenkoffer ausgepackt hatten, um bei der 1. Mettmanner Blueswoche die Nacht zum Tag zu machen, ahne wohl niemand, welche Erfolgsgeschichte damals ihren Anfang nehmen sollte.

Nun bleibt nur noch eines: Der Blues. Auflegen müssen wir die Platten selbst. Die Lücke, die einer wie Wolfgang Pieker hinterlässt, wird groß sein.

(magu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Trauer um Wolfgang Pieker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.