| 00.00 Uhr

Mettmann
Tropische Fotografien in der neuen Schmiede

Mettmann. Vor einem Bild blieben viele Besucher der Ausstellungseröffnung stehen und rätselten über das Motiv: "Sieht aus wie Terrassen, auf denen etwas gepflanzt wird", überlegte eine Dame. "Aber ist das Land oder Wasser?", entgegnete die andere, ehe sie den Künstler fragten. Genau diesen Effekt wünscht sich Fotograf Ulrich Görgens: "Jeder kann etwas anderes in dem Motiv entdecken. Das macht deutlich, dass der Eindruck nicht immer stimmt und man leicht in die Irre geführt werden kann", sagt er. Dabei hat er seine Fotos nicht einmal verändert: Alle Bilder der Ausstellung sind noch mit einer analogen Kamera entstanden und sind nicht bearbeitet. Um was es sich bei dem Motiv handelt, verriet er den Besuchern schließlich doch: Es ist die Makro-Aufnahme eines Blattes vom "Baum der Reisenden". Görgens selbst unternimmt viele Reisen und hält dabei immer die Details der Natur mit seiner Kamera fest. Von Ina Armbruster

Seine aktuelle Ausstellung "Einfach tropisch" in der Schmiede am Tannisberg ist vor allem ein Rückblick auf seine erste Ausstellung vor mehr als 20 Jahren: Palmen der Seychellen. Viele der Fotografien von damals hat er wieder herausgesucht. "Ich wusste, dass zur Eröffnung nur wenige Meter weiter das brasilianische Fest auf dem Marktplatz steigt. Deswegen habe ich mich für die tropischen Motive entschieden", erklärt Görgens. Neben den tropischen Motiven haben die Bilder vor allem eines gemeinsam: Es sind Momentaufnahmen, die sich nicht wiederholen lassen - wie der Gecko, der gut getarnt zwischen grünen Bananen hervorlugt.

Die Foto-Ausstellung ist die erste in der neu gestalteten Schmiede. Künstler Paul Külchen hat seine Räume am Tannisberg frisch renoviert. "Meine Skulpturen stehen im Raum, die Wände waren frei. Dort kann ich nun anderen Künstlern eine Ausstellungmöglichkeit bieten", sagt Külchen. Er wünscht sich, dass die Schmiede in Zukunft zu einem Treffpunkt für Kunstfreunde wird. "Hier können Besucher bei einem Kaffee in Fachzeitschriften lesen, sich über neue Ausstellungen in der Umgebung informieren und gemeinsam über Kunst diskutieren."

Die Ausstellung "Einfach tropisch" ist noch mindestens zwei Monate in der Schmiede am Tannisberg zu sehen. Geöffnet ist sie samstags von 10 bis 14 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Tropische Fotografien in der neuen Schmiede


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.