| 00.00 Uhr

Mettmann.
Umjubelter Auftritt für die "Allstars"

Mettmann.. Das Rezept: Gute und bekannte Musiker sowie eine tolle Sängerin. Von Christian Barra

Kein Platz war mehr zu bekommen, als am Freitagabend die "Mettmann Allstar Band" im Café Einblick auf die Bühne ging. Was folgte, war ein musikalisch abwechslungsreicher Abend mit vielen Höhepunkten in schon beinahe familiärer Atmosphäre.

Die "Mettmann Allstar Band" besteht in der aktuellen Konstellation seit 2013 und hat bei zahlreichen Veranstaltungen und Konzerten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Kaum verwunderlich, denn die Band besteht aus mitunter namhaften Musikern aus Mettmann und der näheren Region.

Wolfgang Wölke ist Schlagzeuglehrer in Mettmann und studierte sein Instrument an der Musikhochschule Köln, von der auch Erich Leininger am Saxofon stammt. Gitarrist Frank vom Hoff ist vielen Musikfreunden bekannt als Sprecher und Mitinitiator der Mettmanner Musikervereinigung "StageME", während Christian Wentzel am Bass aus seiner Zeit als Rockmusiker, unter anderem mit der Coverband "readymade", bereits viel Erfahrung mitbringt, ebenso wie Tom Heinicke am Keyboard.

Komplettiert wird die "Mettmann Allstar Band", die anfangs noch als rein instrumentale Jazzband auftrat, aber erst durch Katrin Lohmann. Die Sängerin sorgte nicht nur für die passende Stimme zur Musik, sondern bereicherte auch das Repertoire mit Songs aus den Bereichen Funk, Soul und Pop. Die jahrelange Bühnenerfahrung in diversen Coverbands, Gospelchören aber auch als Solistin, war auch am Freitagabend von der ersten bis zur letzten Strophe zu spüren, ebenso wie die besondere Atmosphäre, die während des Konzerts im Café Einblick herrschte.

"Hier herrscht eine tolle Stimmung", bestätigt Heike Lauterbach, die mit ihrem Ehemann Antonius von der Balustrade über das Publikum hinweg einen besonders guten Blick auf das Geschehen auf der Bühne hatte. "Wir waren schon beim ersten Konzert hier und sind wirklich sehr begeistert". Sängerin Katrin Lohmann kam insbesondere dann zur Geltung, wenn die Töne etwas langsamer und groovig wurden und sie mit ihrer rauchigen aber dennoch warmen Stimme für zahlreiche Gänsehaut-Momente beim Publikum sorgte. Aber auch bei den tanzbaren und schnelleren Songs, wie "Get lucky" von Daft Punk oder "Something got me started" von Simply Red, glänzte sie mit Facettenreichtum und Power, drängte sich damit aber nie gänzlich in den Vordergrund.

Erst in Verbindung mit jedem Musiker entstanden besondere musikalische Momente, die von der Band und vom Publikum gefeiert wurden. Das spiegelten nicht nur der Applaus und die Standing-Ovations des Publikums zum Konzertende wieder, sondern auch die Fülle der gläsernen Box, mit der im Café Einblick für den Auftritt gesammelt wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann.: Umjubelter Auftritt für die "Allstars"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.