| 12.00 Uhr

Kreis Mettmann
Auto fängt während der Fahrt Feuer

Auto steht in Flammen
Auto steht in Flammen FOTO: Feuerwehr Velbert
Velbert . In Velbert ist am Donnerstag ein BMW vollständig ausgebrannt - nachdem er während der Fahrt Feuer gefangen hatte. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig ins Freie retten.

Laut Feuerwehr hatten andere Verkehrsteilnehmer den aus Bergisch Gladbach stammenden 62-jährigen BMW-Fahrer während der Fahrt auf der Kuhlendahler Straße in Fahrtrichtung Langenberg auf Flammen unter seinem Wagen aufmerksam gemacht. Der Mann lenkte daraufhin seinen Wagen unmittelbar hinter der Kreuzung Bernsaustraße/Schmalenhofer Straße auf die seitliche Spur einer Bushaltestelle, während mehrere Anrufer zeitgleich bereits die Feuerwehr alarmierten.

Fahrbahn fing ebenfalls Feuer

Bei Eintreffen erster Einsatzkräfte stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte diesen jedoch löschen. Der BMW war allerdings nicht mehr zu retten. Auslaufender Kraftstoff hatte außerdem den Fahrbahnbelag in Brand gesetzt und beschädigt. Mitarbeiter vom zuständigen Baulastträger Straßen NRW waren daher ebenfalls vor Ort, um den Schaden an der Straße aufzunehmen.

Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Nach ersten polizeilichen Schätzungen summiert sich der entstandene Sachschaden auf mindestens 20.000 Euro. Brandursache war nach aktuellen Erkenntnissen ein technischer Defekt im Motorbereich des BMW. Das Fahrzeugwrack wurde von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Die außerörtliche Kuhlendahler Straße war während der Löscharbeiten im Bereich der Einsatzstelle für mehrere Minuten komplett gesperrt. Für die Zeit weiterer Bergungs- und Aufräumarbeiten regelte die Polizei den Verkehr und führte diesen einspurig am Einsatzort vorbei. Dadurch kam es kurzzeitig zu Verkehrsstörungen.

 

(lai/ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Velbert: Auto fängt auf Kuhlendahler Straße Feuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.