| 14.48 Uhr

Fahndung nach Verdächtigen
Jugendlicher in Velbert beleidigt und geschlagen – Zeugen gesucht

Mettmann. Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Dienstagnachmittag von zwei Unbekannten angepöbelt und geschlagen. Die Polizei sucht nach den flüchtigen Tätern. 

Der Jugendliche befand sich in einem Linienbus in Velberth-Birth, als er auf zwei bislang unbekannte Personen traf. Die beiden fühlten sich offenbar von den Blicken des jungen Mannes provoziert und pöbelten ihn daraufhin an. Als kurz darauf alle drei an der Bushaltestelle "Planckstraße" ausstiegen, schlug einer der beiden Unbekannten dem jungen Mann plötzlich ins Gesicht.

Dieser versuchte zu flüchten, wurde aber eingeholt, beschimpft und mehrfach gegen die Beine getreten. Dann drückten ihn die Unbekannten gegen einen Zaun und schlugen erneut auf ihn ein. Als eine Zeugin auf das Geschehen aufmerksam wurde, liefen die Straftäter davon. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt.

Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Velberter Polizei nach den tatverdächtigen Personen verliefen leider ohne schnellen Erfolg. Die Täter wurden von dem Jugendlichen beschrieben. Beide Männer sind  etwa 16 bis 18 Jahre alt. Einer der beiden Täter ist ungefähr 1.70 m groß und hat eine schlanke Statur. Er hat dunkle Haare und ein insgesamt südländisches Aussehen. Die zweite gesuchte Person ist ca. 1.80 m groß, ebenfalls schlank und mit südländischem Aussehen. Er trägt die Haare seitlich kurz und oben blond gefärbt. Beide Personen trugen einen Rucksack.

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine Hinweise auf Identität und Motiv der zwei Gewalttäter vor. Weitere Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst sowie ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Velbert unter der Telefonnummer 02051/ 946-6110 jederzeit entgegen.

(isw)