| 08.46 Uhr

Velbert
Bewaffneter Überfall in Spielhalle

Velbert. Mit einer Handfeuerwaffe hat ein maskierter Täter am späten Mittwochabend ein Casino an der Heiligenhauser Straße überfallen. Er konnte mit mit wenigen hundert Euro Bargeld flüchten.

Gegen 23.10 Uhr forderte der maskierte Mann von einer 24-jährige Angestellte der Spielhalle mit vorgehaltener Waffe, die Geschäftskasse zu öffnen. Als sie ihm Folge leistete, entnahm er wenige hundert Euro Bargeld, von denen er mehrere 5-Euro-Scheine sofort wieder verlor. Nach Zeugenangaben habe der Mann auf Deutsch geflucht und das Geld auf dem Boden der Spielhalle zurückgelassen.

Mit dem Rest der Beute flüchtete der Unbekannte durch einen Notausgang in Richtung Hardenberger Straße und entkam vermutlich zu Fuß. Die Spielhallen-Angestellte und die drei anwesenden Kunden blieben unverletzt.

Die Polizei fandet jetzt nach einem vermutlich deutschen Täter, zwischen 175 und 185 Zentimeter groß, mit normaler Statur, zur Tatzeit bekleidet mit schwarzer Lederjacke, dunklen Handschuhen und dunkelblauer Jeanshose. Neben seiner Waffe hatt er einen schwarzen Schirm mit silbernen Griff bei sich. Hinweise nimmt die Polizei in Velbert entgegen.

(hpaw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Velbert: Überfall auf Casino in der Heiligenhauser Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.