| 12.55 Uhr

Velbert
Unfall zwischen zwei Kleinwagen - vier Verletzte

Velbert - schwerer Unfall mit vier Leichtverletzten
Velbert - schwerer Unfall mit vier Leichtverletzten FOTO: Polizei Mettmann
Mettmann. Am Mittwochabend kam es in Velbert zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug nahm ein anderes auf die Hörner und schleuderte es auf den Seitenstreifen. Vier Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 22.55 Uhr befuhr eine 24-jährige Frau aus Velbert mit einem Ford Fiesta die Straße Nizzatal im Velberter Ortsteil Langenberg. Als sie von dort die bevorrechtigte Donnerstraße überqueren wollte, um ihre Fahrt geradeaus in Richtung Wewersbusch fortzusetzen, übersah sie den Opel Corsa einer 28-jährigen Frau aus Hattingen.

Die Hattingerin befuhr die vorfahrtberechtigte Donnerstraße in Fahrtrichtung Altstadt Langenberg und konnte eine Kollision mit dem querenden Ford der 24-Jährigen nicht mehr verhindern, bei welcher der Opel den Ford seitlich erfasste, bis zum linken Fahrbahnrand drückte, auflud und auf die rechte Fahrzeugseite schleuderte.

Geschützt durch Sicherheitsgurte und Airbags wurden die zwei Fahrzeugführerinnen, genauso wie zwei 17- und 50-jährige Männer aus Langenberg, die jeweils Beifahrer in den beiden Fahrzeugen waren, nur leicht verletzt.

Die 24-jährige Ford-Fahrerin und ihr 17-jähriger Beifahrer wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum Niederberg gebracht, welches sie aber nach nur ambulanter ärztlicher Behandlung wieder verlassen konnten.

Die zwei anderen Verletzten wollten erst zu einem späteren Zeitpunkt eigenständig ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen.

An den zwei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 10.000,- Euro. Sie wurden von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

(csr)