| 00.00 Uhr

Mettmann
Verein "Mettmann gegen Rechts" hat sich aufgelöst

Mettmann. Der Verein "Mettmann gegen Rechts - Für Menschenwürde e.V." hat sich mit Beschluss der Mitgliederversammlung am 12. Dezember einstimmig aufgelöst. Grund: Es hätten sich keine Personen gefunden, die die Vorstandsposten hätten besetzen wollen, sagt Andre Bär, ehemaliger Vorsitzender des Vereins. Der aus den damaligen Bündnis-Protesten gegen die Neonazi-Ansammlungen in der "Lounge Deluxe" hervorgegangene Verein gründete sich am 25.

Februar 2014 und führte Aktionen und Projekte gegen Rechtsextremismus und weitere Formen der Diskriminierung und Ausgrenzung durch. Im Rahmen der Flüchtlingshilfe Mettmann trug der Verein neben vielen weiteren Akteuren seinen Teil dazu bei, Flüchtlinge in Mettmann willkommen zu heißen und zu integrieren. "Mettmann gegen Rechts" bleibt sowohl mit seiner Homepage als auch in Form eines losen Bündnisses bestehen.

(cz)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Verein "Mettmann gegen Rechts" hat sich aufgelöst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.