| 00.00 Uhr

Mettmann.
Vielleicht vorletzte Silvesterparty in der Stadthalle

Mettmann.. Da hatte der junge Mann vor der Halle aber Pech. Er hatte eine Eintrittskarte über. "Ein Freund ist krank geworden", berichtete er. In den vergangenen Silvesternächten hätte er das Ticket sicher an den Mann gebracht. Aber vorgestern hatte auch Andreas Ebeling in seinem Ticket-Schalter noch genügend Eintrittskarten. Von Christian Schroeder

Es waren nur rund 800 Personen, die in die Neandertalhalle gekommen waren. "Ein ganzer Pulk Auswärtiger ist diesmal nicht gekommen", resümierte Organisator Marcuß Westphal. Das Verwöhn-Paket mit Übernachtung im Wyndham Hotel hatten nur rund 160 Partygäste gebucht. "Das waren im vergangenen Jahr noch 250", erinnert sich Westphal. Die auswärtigen Gäste kamen diesmal aus der Ecke von Iserlohn, viele aus Wuppertal und Solingen.

Im kommenden Dezember lässt Westphal die 25. You & Me-Silvesterparty steigen. Wie geht's danach weiter? Westphal weiß es noch nicht genau, denkt aber daran, die beliebte Partyreihe nach der Jubiläumsausgabe auslaufen zu lassen. "Es wird alles ein bisschen viel", sagt der Organisator mit den langen blonden Locken.

Die Gäste ließen sich den Spaß nicht verderben. Für 35 Euro konnte man so viel trinken, wie man wollte. Damit die Getränkeausgabe auch reibungslos klappte, waren auf den einzelnen Ebenen Bars aufgebaut worden. Im Garderobenbereich gab's heiße Snacks. Matthias Detering aus Metzkausen hatte sich spontan für den Besuch der Party entschlossen. "Ein anderer Termin ist geplatzt", erklärte der 49-Jährige. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt. Zum Jahreswechsel gingen viele Gäste vor die Halle, um das neue Jahr mit Raketen zu begrüßen - so wie man es von der größten Silvesterparty im Kreis kennt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann.: Vielleicht vorletzte Silvesterparty in der Stadthalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.