| 00.00 Uhr

Mettmann
Vollsperrung in der Innenstadt geplant

Mettmann: Vollsperrung in der Innenstadt geplant
Der neue Gehweg ist in seinen Dimensionen schon gut zu erkennen. FOTO: wie
Mettmann. Die untere Johannes-Flintrop-Straße und die Breite Straße werden ab Freitag, 10. November, das ganze Wochenende für den Verkehr gesperrt. Die letzte Asphaltschicht wird aufgetragen. Die Talstraße wird zur Einbahnstraße. Von Oliver Wiegand

Die Bauarbeiten im Zuge der Neugestaltung der Innenstadt sind bereits weit vorangeschritten und die ersten Fortschritte auch für die Bürger gut sichtbar. Die Bürgersteige sind schon neu gepflastert und verbreitert, an der Breite Straße ist schon der geplante Boulevard-Charakter zu erkennen. Doch in den kommenden Wochen wird sich in punkto Baustelle und Verkehr noch mal einiges ändern, wie die Stadt jetzt mitteilt.

Im Bereich der unteren Johannes-Flintrop-Straße, Breite Straße und Talstraße stehen im November umfangreiche Bauarbeiten an, für die zeitweise Vollsperrungen und Umleitungen notwendig werden. Die untere Johannes-Flintrop-Straße und die Breite Straße werden von der Einmündung Poststraße bis zur Talstraße von Freitag, 10. November, ab 19 Uhr, bis Sonntag, 12. November, bis gegen 5 Uhr voll gesperrt.

An diesem Wochenende wird die abschließende Asphaltschicht eingebaut. "Dafür ist es unabdingbar, die Straßen komplett für den Verkehr zu sperren", sagt Stadt-Sprecher Thomas Lekies. Während der Bauarbeiten können die privaten Stellplätze und Garagen in den Innenhöfen in diesem Bereich nicht angefahren und auch nicht verlassen werden.

Auf der linken Seite sind neue Parkbuchten entstanden. FOTO: wie

Deshalb werden die Anwohner sowie Geschäftsleute gebeten, an diesem Wochenende andere Parkmöglichkeiten zu nutzen. Wegen der Vollsperrung müssen Autofahrer von der Poststraße rechts in die Johannes-Flintrop-Straße abbiegen. Diese Regelung gilt nur während der Vollsperrung.

Die Schulstraße können die Bewohner sowie die Geschäftsleute an diesem Wochenende von der Straße Am Königshof aus anfahren. Der Poller in der Schulstraße wird heruntergefahren. Da die Zufahrt von der Straße Am Königshof in die Breite Straße nicht möglich ist, wird die Einbahnstraßen-Regelung auf der Straße Am Königshof für das Wochenende aufgehoben.

Autofahrer können von der Schulstraße über die Straße Am Königshof in Richtung Talstraße und Ringstraße fahren. Da auch die Zufahrt von der Freiheitstraße in die Breite Straße gesperrt ist, müssen Autos über die Mühlenstraße in Richtung Schwarzbachstraße fahren. Die Poller in der Mühlenstraße werden entfernt.

Das Bauunternehmen, das die Arbeiten durchführt, hat die Anwohner bereits über die Vollsperrung informiert und wird kurz vor der Baumaßnahme noch einmal alle betroffenen Haushalte darauf aufmerksam machen. Weil an diesem Wochenende auch die Busse nicht über die untere Johannes-Flintrop-Straße und die Breite Straße fahren können, wird die Rheinbahn einen Ersatzfahrplan erstellen.

Doch das war noch nicht alles: Ab Montag, 13. November, wird die Talstraße ab der Einmündung Elberfelder Straße, Höhe Bahnstraße Hausnummer 9 bis zur Kreuzung Ringstraße/Talstraße/Am Königshof zur Einbahnstraße. Autofahrer können die Talstraße bis zum 20. November nur in Richtung Neandertal/Düsseldorf befahren. Eine halbseitige Fahrbahnsperrung ist wegen umfangreicher Asphaltarbeiten notwendig.

Autofahrer und auch der Busverkehr werden über die Beethovenstraße, Flurstraße und Elberfelder Straße umgeleitet. Die Rheinbahn wird ihre Fahrgäste über die Umleitungen informieren. Wegen des Busverkehrs werden auf der Daniel-Kircher-Straße und auf der Goldberger Straße Halteverbote angeordnet.

Die Einbahnstraßen-Reglung auf der Elberfelder Straße wird zwischen Einmündung Bahnstraße und Tunnel während der Baumaßnahme umgedreht, damit Anwohner diesen Abschnitt mit ihren Autos erreichen können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Vollsperrung in der Innenstadt geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.