| 00.00 Uhr

Mettmann
Vorgeschmack auf die Tour de France

Fotos: Pressekonferenz zum Tour Start 2017 in Düsseldorf
Fotos: Pressekonferenz zum Tour Start 2017 in Düsseldorf FOTO: dpa, mjh fdt
Mettmann. Am 18. September findet die Tour-de-France-Generalprobe auf der Strecke von Düsseldorf nach Mettmann statt. Von Christian Barra

Die Tour de France startet im Jahr 2017 in Düsseldorf. Ein Teil der Großen Schleife zum Auftakt des größten Radrennens der Welt wird auch durch den Kreis Mettmann führen. Radsportfans müssen aber nicht so lange warten, denn bereits am 18. September findet bereits das "Race am Rhein" statt. Eine Generalprobe für den großen Auftritt im kommenden Jahr.

Die Strecke über rund 50 Kilometer wird mit der zweiten Etappe der nächsten Tour de France nahezu identisch sein. Gestartet wird an der Berliner Allee im Herzen der Landeshauptstadt. Über den Grafenberg und Gerresheim geht es für die Fahrer dann zunächst durch die Stadt Erkrath und das Neandertal, bevor die Strecke dann quer durch Mettmann in Richtung Ratingen und wieder zurück nach Düsseldorf führt.

Sportliche Kooperation zum Grand Départ

"Die gesamte Region wird bei der Tour de France im internationalen Fokus stehen. Dieses Event wird in mehr als 100 Länder übertragen und Millionen Menschen werden an den Bildschirmen live mitverfolgen, wie die besten Radfahrer der Welt an der Fundstelle des Neandertalers vorbeifahren und in den Städten des Kreises jubelnd empfangen werden", freut sich Sven Teutenberg, ehemaliger Radsportprofi und heute Mitorganisator des "Grand Départ" in Düsseldorf im kommenden Tour-de-France-Jahr.

Er steht in regelmäßigem Kontakt zu Christian Prudhomme, der sich als Direktor der Tour ganz besonders darauf freut, nach dreißig Jahren wieder einmal nach Deutschland zurückzukehren und dort eine Etappe auf deutschem Boden erleben zu können.

Fotos: "Tour de France - Das goldene Zeitalter" FOTO: Presse Sports

"Zum letzten Mal startete die Tour de France im Jahr 1987 in West-Berlin am Fuße der Berliner Mauer. Nun kehrt sie zurück mit einer neuen Generation erfolgreicher deutscher Fahrer, darunter André Greipel, Tony Martin, Marcel Kittel und John Degenkolb", erklärt Teutenberg.

Auch für Mettmanns Bürgermeister Thomas Dinkelmann ist die Tour de France mit der Großen Schleife durch das Kreisgebiet ein historisches Ereignis. "Mit dem "Race am Rhein erleben wir sozusagen die Generalprobe. Darauf freuen wir uns sehr, auch wenn der Zeitplan bis September sehr ambitioniert ist", sagt Dinkelmann und betont, dass bis dahin noch zahlreiche Aufgaben für die Organisatioren anstehen.

Denn am 18. September, wenn fast 3000 Radsportler von der Talstraße über den Kolben hinauf zur Düsseldorfer Straße die Kreisstadt durchqueren, wird Mettmann förmlich zweigeteilt und in vielen Bereichen für den Autoverkehr komplett gesperrt. "Die Sperrung gilt ab morgens um 6 Uhr und wird voraussichtlich bis etwa 17.30 Uhr andauern", beschreibt Lothar Bennemann, zuständig für Stadtmarketing und zentraler Ansprechpartner für Veranstaltungen in Mettmann.

Bereits bis Ende August sollen Straßenschilder auf die Sperrungen aufmerksam machen, damit alle Bürger rechtzeitig informiert sind und sich auf die Situation vorbereiten können.

Bereits am Vormittag geht es für die besten 400 Nachwuchsfahrer Deutschlands um den Sieg in der Männer- und Juniorenklasse der Rad-Bundesliga. Alle aktuellen deutschen Radstars, die zuletzt auch bei der Tour de France starteten, haben sich in dieser Rennserie für einen Profivertrag empfohlen und mit dem "Race am Rhein" will man im September hoffnungsvollen Talenten eine Plattform bieten und zur Förderung von jungen Rennfahrern beitragen.

Um kurz vor 12 Uhr startet dann das Rennen über 46 Kilometer, was genau der Strecke entspricht, die auch bei der Tour de France absolviert werden wird.

Um 13 Uhr fällt der letzte Startschuss für die Distanz über 92 Kilometer. "Wir sind sehr stolz, ein Teil davon zu sein und werden die Radsportler in Mettmann gebührend empfangen", sagt Bürgermeister Thomas Dinkelmann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Vorgeschmack auf die Tour de France


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.