| 00.00 Uhr

Mettmann
Wanderausstellung zum Kreis-Jubiläum in Mettmann

Mettmann. Im Jahr 2016 kann der Kreis Mettmann auf eine 200-jährige Geschichte zurückblicken. Anlässlich dieses Jubiläums hat Kreisarchivar Joachim Schulz-Hönerlage eine Wanderausstellung zusammengestellt, die historische Ereignisse aus diesen 200 Jahren in den Blick nimmt sowie gleichzeitig das heutige Bild des Kreises als neanderland und als moderner Dienstleister vermittelt. Die 23 Informationstafeln, aufbereitet mit historischen Karten und anschaulichem Bildmaterial, tourten seit April durch alle kreisangehörigen Städte. Zum Abschluss der Tournee durch die Städte des Kreises kommt die Wanderausstellung nach Mettmann. Von Montag, 28. November, bis zum 9. Dezember, ist die Ausstellung in der Kreissparkasse am Jubiläumsplatz zu sehen.

Ein Blick in die Geschichte des Kreises: Die Stadt Düsseldorf wurde bis 1872 Teil des Kreises Düsseldorf, der Kreis Mettmann wurde bis 1861 mit dem Kreis Elberfeld vereinigt. Im rheinisch-westfälischen Industriegebiet wurde 1929/1930 wegen des zunehmenden Industrialisierungsprozesses eine erstmals auf modernen raumplanerischen Vorstellungen basierende kommunale Neugliederung vorgenommen. Diese betraf in erheblichem Maß auch das Gebiet des heutigen Kreises Mettmann: Aus der kommunalen Neugliederung des rheinisch-westfälischen Industriegebietes ging der Landkreis Düsseldorf-Mettmann hervor, der aus den Landkreisen Düsseldorf, Mettmann und Essen-Kettwig gebildet wird.

1969 wurde der Landkreis Düsseldorf-Mettmann in Kreis Düsseldorf-Mettmann umbenannt. Er bestand zu dieser Zeit aus elf Städten und den Ämtern Gruiten, Angerland und Hubbelrath.

Das umfangreiche Begleitheft zur Ausstellung kann auf der Homepage des Kreises ("http://www.kreis-mettmann.de" , unter "Top-Themen" auf der Startseite) heruntergeladen werden.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Wanderausstellung zum Kreis-Jubiläum in Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.