| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Winterabenteuer: Von Alpaka-Trekking bis Märchen im Stall

Kreis Mettmann. Die Naturregion rund ums Neandertal bietet in der kalten Jahreszeit Winterfreuden für Aktive, Genießer und die ganze Familie: von winterlichen Spaziergängen auf dem Neanderlandsteig, kuschelige Märchenabenden im Stroh, typisch bergischen Weihnachtszauber bis tierischen Wanderungen mit Alpakas oder Uhus.

In der Urdenbacher Kämpe erwarten den Winterwanderer magische "Auenblicke". Vorbei an zugefrorenen Wasserflächen laden verschiedene Erlebnisrouten im Norden von Monheim am Rhein ein, die malerische Auenlandschaft des größten Naturschutzgebietes der Region zu erkunden. Ob auf eigene Faust bei spannenden GPS-Rallyes oder zusammen mit einem AuenErlebnisbegleiter, hier gibt es zwischen altem und neuem Rhein allerhand seltene Natur, Mythen und Geschichten zu entdecken.

Winterliche Naturerlebnisse bietet auch der Neanderlandsteig. Die 17 Einzeletappen des rund 243 Kilometer langen Rundwanderwegs führen vorbei an Wäldern, Seen, Mooren und sorgen für stimmungsvolle Wintermomente. Die Neanderlandsteig Wander-App informiert auch über den Wegezustand und Sehenswertes am Wegesrand (www.neanderlandsteig.de).

Wer das winterliche Neanderland in tierischer Begleitung erwandern möchte, für den bietet die Wald-Forscher-Station in Wülfrath mit der Aktion "Rent a Hawk" ein Naturabenteuer der besonderen Art. Zusammen mit Uhu Uwe und seinen gefiederten Freunden nimmt Waldpädagogin Uta Wittekind Besucher mit auf eine Erlebnisreise durch den Winterwald (Führungen auf Anfrage: Tel. 0172-2732449).

Tierisch geht es auch auf der Trekking-Tour mit den Alpakas der Familie Schoenmakers zu, die als geführte Winterwanderung oder als Neujahrsspaziergang quer durch die Wülfrather Natur führt, Lagerfeuer und Stockbrot inklusive ("http://www.schapaka.de/")

Noch mehr tierische Begegnungen bieten eine winterliche Kutschfahrt ab Haus Bürgel, die durch die naturbelassene Region bei Monheim am Rhein führt ("http://www.hausbuergel.de" ), oder ein Besuch der Wisente, Tarpane und Auerochsen im Eiszeitlichen Wildgehege im Neandertal. (www.wildgehege-neandertal.de).

An drei Terminen (2., 3. und 7.12.) bietet Gut Hixholz in Velbert mit dem "Wintermärchen im Stall" einen zauberhaften Abend für die ganze Familie. Kleine und große Besucher kuscheln sich ins warme Stroh, um dort die Geschichte des kleinen Wichtels von Astrid Lindgren zu erleben. Im Anschluss werden die Hof-Tiere in ihren Ställen besucht. Für Gruppen gibt es individuelle Termine (www.gut-hixholz.de).

Für alle, die sich nach getaner Wanderung aufwärmen und etwas Besonderes genießen möchten, bietet die Kult-Kaffee Rösterei Heiligenhaus am Panorama-Radweg Niederbergbahn ausgesuchte, selbstgeröstete Kaffespezialitäten (www.kult-kaffee.de).

Gaumenfreuden bietet auch die Bergische Kaffetafel "mit allem dröm on dran", wie sie etwa im Café im Dorf in Haan-Gruiten oder in der Alten Bürgermeisterei in Mettmann aufgetischt wird ("http://www.neanderland.de/typisch/" ).

Eine Übersicht aller Wintertipps sowie weitere Informationen und Ausflugstipps gibt es unter: "http://www.neanderland.de"

(dd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Winterabenteuer: Von Alpaka-Trekking bis Märchen im Stall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.