| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Zum Welthospiztag gibt es viele Aktionen

Kreis Mettmann. Einrichtungen und Vereine machen Samstag Programm

Morgen, 8. Oktober, ist Welthospiztag. Zahlreiche Hospiz- und Palliativdienste sowie Einrichtungen nutzen den Tag, um auf die Belange schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen und Spenden für ihre Arbeit zu sammeln.

Ein Besuch der Veranstaltungen lohnt sich - und das gleich doppelt.

Die Hospizbewegung St. Martin, die auch in Monheim eine Zweigstelle unterhält, veranstaltet anlässlich des Welthospiztages um 14.45 Uhr ein Benefizkonzert mit dem Chor "Voice Art" in der evangelischen Lukaskirche in Langenfeld-Richrath an der Kaiserstraße. Das Konzert dauert maximal eine Stunde und wird zur selben Zeit gesungen, wenn weltweit simultan für die Hospizbewegung Musik gemacht wird.

Der Verein "Hospizbewegung Hilden" präsentiert sich am Welthospiztag von 10 bis 14 Uhr mit einem Infostand in Hilden vor dem Bürgerhaus auf der Mittelstraße. "Wir freuen uns auf jeden Besuch", sagt Vorsitzender Joachim Meyer.

Anlässlich des Welthospiztages wird die Hospizbewegung Ratingen von 10 bis 13 Uhr mit einem Stand am Markt, Ecke Bechemer Straße, vertreten sein. Ziel der Aktion ist es, auf die Möglichkeiten der hospizlichen und palliativen Versorgung am Lebensende aufmerksam zu machen sowie über die weiteren Angebote der Hospizbewegung aufzuklären.

In Erkrath hält kommende Woche Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe einen Vortrag. Der Minister spricht im Gemeindehaus Sandheide beim ersten Hochdahler Hospizgespräch über das Thema "In welcher Gesellschaft wollen wir sterben? - Motive und Hintergründe zur Gesetzgebung im Dezember 2015".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Zum Welthospiztag gibt es viele Aktionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.