| 14.49 Uhr

Südring in Mettmann
Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall

Mettmann. Zwei Verletzte und drei demolierte Autos, das ist die Bilanz eines Unfalls am Montagmorgen gegen 7.25 Uhr am Südring in Mettmann. Eine 52-jährige Hyundai-Fahrerin übersah nach eigenen Angaben beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden VW.

Auch mit einer Vollbremsung konnte der 41 Jahre alte VW-Fahrer den Zusammenstoß nicht verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Hyundai im Uhrzeigersinn und stieß gegen einen wartenden VW, der von der Talstraße nach rechts auf den Südring abbiegen wollte.

Der 41-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 52-jährige Hyundai-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Auch sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, konnte aber nach ambulanter Behandlung nach Hause gehen.

Die drei Autos mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf ca. 11.500 Euro. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge war der Südring gesperrt.

(irz)